Fallen (Evanescence-Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fallen
Studioalbum von Evanescence
Veröffentlichung 4. März 2003
Label Wind-Up Records
Genre Alternative Metal, Nu Metal
Anzahl der Titel 12
Laufzeit 48:55

Besetzung

Produktion Dave Fortman, Ben Moody

Studios

  • Track Record Inc. & NRG Recording Studios
  • Ocean Studios
  • Conway Recording Studios
Chronologie
Origin
(2000)
Fallen Anywhere but Home
(2004)
Singleauskopplungen
22. April 2003 Bring Me to Life (feat. Paul McCoy)
9. September 2003 Going Under
8. Dezember 2003 My Immortal
7. Juni 2004 Everybody’s Fool
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben
Fallen
  DE 2 12.05.2003 (73 Wo.)
  AT 1 11.05.2003 (73 Wo.)
  CH 2 27.04.2003 (75 Wo.)
  UK 1 10.05.2003 (75 Wo.)
  US 3 22.03.2003 (111 Wo.)
Singles
Bring Me to Life (feat. Paul McCoy)
  DE 2 28.04.2003 (24 Wo.)
  AT 3 04.05.2003 (30 Wo.)
  CH 6 20.04.2003 (46 Wo.)
  UK 1 31.05.2003 (28 Wo.)
  US 5 15.03.2003 (32 Wo.)
Going Under
  DE 15 22.09.2003 (9 Wo.)
  AT 14 21.09.2003 (12 Wo.)
  CH 13 21.09.2003 (20 Wo.)
  UK 8 04.10.2003 (6 Wo.)
My Immortal
  DE 5 22.12.2003 (20 Wo.)
  AT 11 21.12.2003 (20 Wo.)
  CH 7 21.12.2003 (28 Wo.)
  UK 7 20.12.2003 (1 Wo.)
  US 7 10.01.2004 (32 Wo.)
Everybody’s Fool
  CH 35 13.06.2004 (14 Wo.)
  UK 24 12.06.2004 (3 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Fallen (engl. für: „abgestürzt“/„gefallen“ im Sinne von heruntergefallen oder gestorben) ist das Debütalbum der US-amerikanischen Metal-Band Evanescence. Drei Songs („Whisper“, „Imaginary“ und „My Immortal“) wurden vom Demoalbum Origin entnommen, das nur in limitierter Auflage in Little Rock erschienen war. Das Nachfolgealbum Anywhere but Home ist eine Konzertaufzeichnung des Albums Fallen.

Das Album wurde in Österreich mit Platin, in Deutschland und in der Schweiz mit 2x Platin ausgezeichnet. In den USA gelangte es bis auf Platz 3 der Albumcharts, war über 100 Wochen in diesen vertreten und erreichte 7-fachen Platinstatus. Weltweit wurde es über 15 Millionen Mal verkauft und steht damit auf Platz 11 der meistverkauften Alben der Jahre 2000 bis 2009.

Titel und Texte[Bearbeiten]

Amy Lee sagte in einem Interview im Australia MTV's The Lair, dass sie nie einen Song zusammen mit Ben Moody geschrieben hat. Sie begann stets allein, präsentierte ihre Entwürfe Moody und nahm dann Anpassungen vor. Die meisten Lieder aus Fallen spiegeln Amys Gefühle und Gedanken wider.

„Going Under“ war das letzte Lied, das für Fallen geschrieben wurde. Es reflektiert die gerade durchgemachte physisch und emotional zerstörerische Beziehung Lees. Der Song sollte die erste Single werden. Da „Bring Me to Life“ jedoch Teil des Soundtracks von Daredevil war, wurde dieser Titel als Single vorgezogen.

Amy Lee und Ben Moody bei einem Konzert in Barcelona (2003)

Die Idee „Bring Me to Life“ basiert auf einer Begegnung Lees mit dem Freund eines Freundes in einem Restaurant. Sie fühlte sich unglücklich und missbraucht in ihrer Beziehung, versuchte es aber zu verbergen. Nach einigen Worten fragte er plötzlich: „Bist du glücklich?“. Sie fühlte ihr Herz schlagen und bejahte die Antwort im Glauben, er sei ein Hellseher.[1] Später hat sie allerdings angegeben, dass sie das Lied über ihren alten Freund und jetzigen Ehemann Josh Hartzler geschrieben hat.

Lees Schwester war fasziniert von Popstars wie Christina Aguilera oder Britney Spears, was die Inspiration für das Lied „Everybody's Fool“ war. Diese hatte sich als Achtjährige wie jene Superstars angezogen, was Amy verärgerte.

„My Immortal“ wurde von Ben Moody geschrieben und basiert auf einer seiner Kurzgeschichten. Es handelt von einem Geist, der einen nicht loslässt. Im Booklet widmete er das Lied seinem Großvater.

„Haunted“ basiert ebenfalls von einer Story von Moody, geschrieben wurde der Text jedoch von Amy Lee. Der Titel handelt von einem kleinen Mädchen, das ihrem roten Ball in eine verfallene Villa folgt, aus der es plötzlich keinen Ausgang mehr gibt.[2]

„Hello“ wurde, wie das „Like You“ vom Album The Open Door, in Gedenken an Lees verstorbene Schwester geschrieben.

„Tourniquet“ wurde von Rocky Gray ursprünglich für die Band Soul Embraced geschrieben und handelt von Suizid.

Titelliste[Bearbeiten]

# Titel Autoren Länge
1. Going Under Ben Moody, Amy Lee, David Hodges 3:34
2. Bring Me to Life Ben Moody, Amy Lee, David Hodges 3:58
3. Everybody's Fool Ben Moody, Amy Lee, David Hodges 3:16
4. My Immortal Ben Moody, Amy Lee 4:24
5. Haunted Ben Moody, Amy Lee, David Hodges 3:06
6. Tourniquet Ben Moody, Amy Lee, David Hodges, Rocky Gray 4:39
7. Imaginary Ben Moody, Amy Lee 4:17
8. Taking Over Me Ben Moody, Amy Lee, David Hodges, John LeCompt 3:50
9. Hello Ben Moody, Amy Lee, David Hodges 3:40
10. My Last Breath Ben Moody, Amy Lee, David Hodges 4:08
11. Whisper Ben Moody, Amy Lee 5:30
12. My Immortal (Band Version) Ben Moody, Amy Lee, David Hodges 4:33

Singles[Bearbeiten]

Folgende Singles sind erschienen:

  • 2003: Bring Me to Life
  • 2003: Going Under
  • 2003: My Immortal
  • 2004: Everybody's Fool
  • 2004: Imaginary (nur in Spanien)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Carly Carioli in The Boston Phoenix
  2. http://www.evboard.com/showthread.php?p=43068