Falx (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Falx (lateinisch „Sichel“) bezeichnet:

  • Falx, sichelförmige Waffen der Antike
  • in der Medizin folgende Strukturen:
    • Falx cerebri, Hirnsichel der harten Hirnhaut, die sich zwischen die beiden Hemisphären des Großhirns vorwölbt
    • Falx cerebelli, Duraduplikatur, die zwischen die Hemisphären des Kleinhirns ragt
    • Falx inguinalis, Leistensichel, die innere Begrenzung des inneren Leistenrings des Leistenkanals
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.