Farafenni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Farafenni
Die Hauptstraße in Farafenni
Die Hauptstraße in Farafenni
Koordinaten: 13° 34′ N, 15° 36′ W
Karte: Gambia
marker
Region: North Bank
Distrikt: Upper Baddibu
Einwohner: 19.512 (2013)

EW2 EW4

Karte von Farafenni
Karte von FarafenniVorlage:Infobox Ort in Gambia/Wartung/Map vorhanden

Farafenni (Schreibvariante: Farafeni) ist eine Ortschaft im westafrikanischen Staat Gambia.

Nach einer Berechnung für das Jahr 2013 leben dort etwa 19.512 Einwohner, das Ergebnis der letzten veröffentlichten Volkszählung von 2003 betrug 19.572.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Farafenni, der größte Ort der North Bank Region im Distrikt Upper Baddibu, liegt an der North Bank Road etwa 60 Kilometer westlich von Kerewan und ungefähr 14 Kilometer nördlich von Mansa Konko, auf der anderen Flussseite, entfernt. Farafenni ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, da auf der Nord/Südachse der Trans-Gambia Highway (N4) und in West/Ost-Richtung die North Bank Road verläuft. Der Trans-Gambia Highway verbindet Senegal mit der Region Casamance, dabei führt die Straße über Kaolack und Nioro du Rip durch Gambia über die Städte Farafenni und Soma nach Bignona und Ziguinchor wieder in Senegal. Es gab die Idee die Straße mit einer Brücke über den Gambia auszubauen. Dieses Projekt ist aber noch nicht verwirklicht, dadurch ist diese Fähr-Verbindung genau so frequentiert wie die Verbindung zwischen Banjul und Barra.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Marktplatz (lumo) in Farafenni

In Farafenni ist ein wichtiger Marktplatz für die Region und im Westen des Ortes liegt das Farafenni General Hospital. Es ist ein Haupt-Krankenhaus für die Division und sichert die Gesundheitsversorgung bis ins nördliche Nachbarland Senegal.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Farafenni auf bevoelkerungsstatistik.de (online nicht mehr erreichbar, letzter Zugriff Mai 2013)