Farquhar-Atoll

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Atoll/Wartung/HoeheFehlt

Farquhar-Atoll
NASA-Bild des Farquhar-Atolls
NASA-Bild des Farquhar-Atolls
Gewässer Indischer Ozean
Archipel Farquhar-Gruppe
Geographische Lage 10° 10′ S, 51° 8′ OKoordinaten: 10° 10′ S, 51° 8′ O
Farquhar-Atoll (Seychellen)
Farquhar-Atoll
Anzahl der Inseln 9
Hauptinsel Île du Nord
Landfläche 7,5 km²
Lagunenfläche ca. 150 km²dep1
Einwohner 15
Karte des Farquhar-Atolls
Karte des Farquhar-Atolls

Das Farquhar-Atoll ist ein Atoll im Indischen Ozean, welches zu den sogenannten Outer Islands der Republik der Seychellen gehört. Es ist das kleinere der beiden zur Farquhar-Gruppe gehörenden Atolle und liegt etwa 770 km südwestlich von Mahé, der Hauptinsel der Seychellen.

Entdeckt wurde das Atoll im Jahr 1501 vom portugiesischen Seefahrer João da Nova. Von 1965 bis zur Unabhängigkeit der Seychellen 1976 gehörte es zum Britischen Territorium im Indischen Ozean.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Atoll besteht aus zwei Inseln, der Île du Nord und der Île du Sud, sowie zahlreichen Eilanden (Motus), welche überwiegend im Osten des Atolls liegen. Die gesamte Landfläche aller Inseln beträgt 7,5 km², die Fläche inklusive der Lagune hingegen etwa 170,5 km². Das Korallenriff weist zwei Öffnungen (eine im Norden, eine im Westen) auf und ermöglicht somit Booten die Einfahrt in die Lagune. Das Besondere an Farquhar sind die auf über 10 m Höhe ansteigenden Sanddünen. Auf der Île du Nord gibt es eine kleine Siedlung sowie einen Flugplatz (ICAO-Flughafencode FSFA).

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]