Fasano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den Ort; für Personen des Namens siehe Fasano (Begriffsklärung).
Fasano
Wappen
Fasano (Italien)
Fasano
Staat Italien
Region Apulien
Provinz Brindisi (BR)
Koordinaten 40° 50′ N, 17° 22′ OKoordinaten: 40° 50′ 0″ N, 17° 22′ 0″ O
Höhe 111 m s.l.m.
Fläche 128 km²
Einwohner 39.780 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 311 Einw./km²
Postleitzahl 72015, 72010
Vorwahl 080
ISTAT-Nummer 074007
Volksbezeichnung Fasanesi
Schutzpatron San Giovanni Battista S.Maria di Pozzo Faceto
Website Fasano

Fasano ist eine süditalienische Stadt mit 39.780 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in Apulien und gehört zur Provinz Brindisi.

Die Stadt hat eine Fläche von 128 km². Die durchschnittliche Höhe beträgt 118 m s.l.m..

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt Fasano liegt 50 Kilometer südöstlich von Bari und 50 Kilometer nordwestlich von Brindisi, also praktisch genau auf der Hälfte der Strecke zwischen diesen beiden süditalienischen Hafenstädten. Die am gleichnamigen Golf gelegenen Hafenstadt Tarent befindet sich 45 Kilometer südlich. Von Rom aus gesehen befindet sich Fasano 400 Kilometer Luftlinie südöstlich. Die Entfernung vom Zentrum der Stadt bis zur Küste an der Adria mit den kleinen Hafenorten Savelletri und Torre Canne beträgt zwischen 6 und 10 Kilometern.

Die Nachbargemeinden sind Alberobello (BA), Cisternino, Locorotondo (BA), Monopoli (BA) und Ostuni.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unmittelbar am Ortsrand verläuft die Europastraße 55. Eine zumindest teilweise gut ausgebaute, überregionale Straßenverbindung führt Richtung Süden nach Tarent.

An der Bahnstrecke Ancona–Lecce besitzt die Stadt eine etwa drei Kilometer außerhalb gelegene Station.

In der Nähe der Städte Bari und Brindisi befinden sich internationale Flughäfen. Von hier aus bestehen auch Fährverbindungen unter anderem nach Kroatien, Albanien und Griechenland.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die kleinen Badeorte an der Küste werden nicht nur von einheimischen Badeurlaubern, sondern mittlerweile auch von ausländischen Touristen besucht.

In unmittelbarer Nähe bei der Nachbargemeinde Alberobello befinden sich in den Weinanbaugebieten zahlreiche der für Apulien bekannten Trulli.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fasano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien