Fasnachts-Brunnen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Fontäne des Fasnachtsbrunnens
Der Fasnachtsbrunnen in Aktion

Der Fasnachts-Brunnen (auch: Tinguely-Brunnen bzw. Carnaval) ist ein vom Künstler Jean Tinguely geschaffener Brunnen und steht auf dem Theaterplatz in der Schweizer Stadt Basel.

Er wurde zwischen 1975 und 1977 an der Stelle der Bühne des alten, abgebrochenen Stadttheaters gebaut und war ein Geschenk der 50-jährigen Migros an die Stadt Basel.

Der Brunnen mit zehn maschinellen Skulpturen in einem grossen Wasserbecken, welche zum Teil aus Versatzstücken, d.h. aus beweglichen, versetzbaren Teilen der ehemaligen Bühnenausstattung des Stadttheaters konstruiert wurden, zeigt die für Jean Tinguely typischen Wasserspiele. Diese werden durch Schwachstrommotoren bewegt und sprühen Wasserfontänen durch die Luft.

Die zehn Skulpturen haben folgende Namen:

  • dr Theaterkopf – der Theaterkopf
  • d’Spinne – die Spinne
  • dr Waggler – der Wackler
  • d’Fontääne – die Fontäne
  • dr Spritzer – der Spritzer
  • dr Suuser – der Sauser
  • dr Wäädel – der Wedel
  • dr Schuufler – der Schaufler
  • s’Seechter – das Sieb
  • dr Querpfyffer – der Querflöter

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Christine Jenny: Von Böcklin bis Tinguely: Internationale Kunst auf Basels Strassen. Wiese, Basel 1994.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tinguely-Brunnen (Basel) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 47° 33′ 13,3″ N, 7° 35′ 26,2″ O; CH1903: 611440 / 267009