Fastly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fastly, Inc.
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN US31188V1008
Gründung 2011
Sitz San Francisco, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Leitung Joshua Bixby (CEO)
Mitarbeiterzahl 630 (2019)
Umsatz 200 Mio. US-Dollar (2019)[1]
Branche IT-Dienstleistungen
Website www.fastly.com

Fastly, Inc. ist ein US-amerikanischer Anbieter von Cloud Computing-Diensten. Die Edge Cloud-Plattform von Fastly bietet ein Content Delivery Network (CDN), Internet-Sicherheitsdienste, Lastausgleich sowie Video- und Streaming-Dienste.[2] Der Hauptsitz von Fastly befindet sich in San Francisco, Kalifornien, mit weiteren Niederlassungen in Denver, New York, Portland, London und Tokio.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fastly wurde 2011 von Artur Bergman gegründet. Vor der Gründung von Fastly war er Chief Technology Officer bei Wikia.[3] Im September 2015 schloss sich Google mit Fastly und anderen CDN-Anbietern zusammen, um seinen Nutzern CDN-Dienste anzubieten.[4] Im April 2017 führte Fastly seine Edge-Cloud-Plattform zusammen mit Bildoptimierung, Lastausgleich und einer Web Application Firewall (WAF) ein. Im Mai 2019 erfolgte der Börsengang von Fastly.[5]

Im Februar 2020 kündigte der CEO und Gründer Artur Bergman an, dass er als CEO von Fastly zurücktreten wird. Der Präsident des Unternehmens, Joshua Bixby, wird Bergman als CEO des Unternehmens ersetzen.[6]

Akquisitionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 17. April 2014 erwarb Fastly CDN Sumo, ein in Austin, Texas, ansässiges Netzwerk zur Bereitstellung von Online-Inhalten für Platform as a service-basierte Systeme.

Am 27. August 2020 kündigte Fastly die Übernahme von Signal Sciences an, einem Unternehmen für Sicherheitsüberwachung und -management im Raum Los Angeles.

Am 26. Oktober 2020 verkündete die Bytecode Alliance, dass die Teams von Lucet (WebAssembly Compiler und Runtime von fastly) und Wasmtime (General Purpose WebAssembly Runtime) neu zusammenarbeiten und das Team um Wasmtime von Mozilla zu Fastly wechseln.[7] Dies geschieht im Rahmen des Stellenabbaus welcher von Mozilla am 11. August 2020 bekannt gegeben wurde.[8]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Umsatzentwicklung
  2. it-times: Fastly Stock - ein Cloud- und Edge-Computing Spezialist. Abgerufen am 14. September 2020.
  3. Fastly grabs $40M on its quest to build a big, cool content-delivery network. In: VentureBeat. 16. September 2014, abgerufen am 14. September 2020 (amerikanisches Englisch).
  4. Google Partners With 4 Content Delivery Networks To Help Developers Push Google Cloud Content To Users Faster. In: TechCrunch. Abgerufen am 14. September 2020 (amerikanisches Englisch).
  5. Fastly Races Up After $180 Million IPO at Top of Its Range. Abgerufen am 14. September 2020.
  6. Fastly Announces Leadership Transition. Abgerufen am 14. September 2020.
  7. Lin ClarkTill Schneidereit: Bytecode Alliance: One year update. 26. Oktober 2020, abgerufen am 27. Oktober 2020 (englisch).
  8. Mitchell Baker: Changing World, Changing Mozilla. Abgerufen am 27. Oktober 2020 (amerikanisches Englisch).