Fatehabad (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Distrikt Fatehabad
फतेहाबाद जिला
ਫ਼ਤੇਹਾਬਾਦ ਜ਼ਿਲਾ
Staat: Indien Indien
Bundesstaat: Haryana
Division: Hisar
Verwaltungssitz: Fatehabad
Gegründet: 1997
Koordinaten: 9° 19′ N, 75° 16′ OKoordinaten: 9° 19′ 0″ N, 75° 16′ 0″ O
Fläche: 2 538 km²
Einwohner (2011):[1] 942.011
Bevölkerungsdichte: 371 Einwohner je km²
Religionen (2011):[1] 82,7 % Hindus
16,0 % Sikhs
1,3 % übrige und k. A.
Soziale Daten (Zensus 2011)[1]
Alphabetisierungsrate: 67,9 %
(M: 76,1 %, F: 58,9 %)
Geschlechterverhältnis: 1,109 (M:F)
Urbanisierungsgrad: 19,1 %
Scheduled Castes: 30,2 %
Scheduled Tribes: 0,0 %
Website:
Positionskarte des Distrikts Fatehabad

Der Distrikt Fatehabad (Hindi फतेहाबाद जिला Panjabi ਫ਼ਤੇਹਾਬਾਦ ਜ਼ਿਲਾ), auch Fatehbad, ist ein Distrikt im nordwestindischen Bundesstaat Haryana. Der Distrikt befindet sich in der Division Hisar – etwa 190 km nordwestlich von Delhi. Sitz der Distriktverwaltung ist die Stadt Fatehabad.

Geographie und Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Distrikt liegt in der weiteren Ganges-Tiefebene. Die angrenzenden Distrikte sind Sirsa im Westen, Jind im Osten und Hisar im Süden. Im Norden grenzen die Distrikte Mansa und Sangrur von Punjab an, und im Süden in einem kurzen Abschnitt der Distrikt Hanumangarh von Rajasthan. Die Distriktfläche beläuft sich auf 2538 km².[2]

Im Distrikt gibt es keine größeren ganzjährigen Fließgewässer. Größter Fluss ist der nur während der Monsunzeit Wasser führende Ghaggar. Von großer Bedeutung für die Landwirtschaft ist das Netzwerk der Bewässerungskanäle des Agra-Kanals.[3] Durch die intensive landwirtschaftliche Nutzung ist der Distrikt weitgehend entwaldet. Waldflächen machen weniger als 2 Prozent der Distriktfläche aus.

Das Klima in Fetehabad ist sehr kontinental mit großen Temperaturunterschieden zwischen Sommer (maximal bis 47° C im Juni) und Winter (minimal bis 2 °C im Dezember und Januar). Der Jahresniederschlag liegt bei etwa 400 mm und fällt zu etwa 70 Prozent während der Zeit des Südwestmonsuns zwischen Juli und September. In der restlichen Jahreszeit herrscht relative Trockenheit.[4][5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Distrikt trägt seinen Namen nach der Distrikthauptstadt Fatehabad. Diese wurde von dem Sultan von Delhi Firuz Schah Tughluq im 14. Jahrhundert gegründet und nach seinem Sohn Fateh Khan benannt.

Das Gebiet Fatehabads kam während des zweiten Marathenkriegs mit dem Vertrag von Surji Anjangaon 1803 unter die Kontrolle der Britischen Ostindien-Kompanie und später administrativ in die North-Western Provinces eingegliedert. Nach der Unabhängigkeit Indiens 1947 kam es zunächst zum Bundesstaat Punjab und 1966 zum neu gegründeten Bundesstaat Haryana. Am 15. Juli 1997 wurde aus Teilen des Distrikts Hisar der Distrikt Fatehabad gebildet.[5]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Zensus 2011 betrug die Einwohnerzahl 942.011. 10 Jahre zuvor waren es noch 806.158. Dies entsprach einem Wachstum von 16,8 %. Das Geschlechterverhältnis lag bei 902 Frauen auf 1000 Männer und wies damit einen sehr ausgeprägten Männerüberschuss auf. Die Alphabetisierungsrate lag bei 67,92 % (76,14 % bei Männern, 58,87 % bei Frauen). 82,72 % der Bevölkerung waren Hindus und 16,03 % Sikhs.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Distrikt Fatehabad war 2011 in 3 Tehsils gegliedert:[2]

Es gibt 3 Sub-Divisionen (Fatehabad, Ratia und Tohana).[2] Städte vom Status eines Municipal Councils sind:[2]

Städte vom Typ eines Municipal Committees sind:[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Distrikt Fatehabad – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c 1. District Census 2011. Census of India, abgerufen im Jahr 2021 (englisch).
    2. Population Enumeration Data (Final Population): A Series Including Primary Census Abstract Data (Final Population) > Primary Census Abstract Data Tables (India & States/UTs - District Level) (Excel Format). (XLS) Office of the Registrar General & Census Commissioner, India, archiviert vom Original am 23. April 2022; abgerufen im Jahr 2022 (englisch).
  2. a b c d e District Census Hand Book - HARYANA > Fatehabad. Office of the Registrar General & Census Commissioner, Ministry of Home Affairs, Government of India, S. 9–11, 15, abgerufen am 13. März 2022 (englisch).
  3. Canal Network Map. (pdf) Haryana Spatial Data Infrastructure, abgerufen am 13. März 2022 (englisch).
  4. Brief Industrial Profile of Fatehabad District. (PDF) Indisches Ministerium für Kleinst- und Kleinunternehmen, S. 4–6, abgerufen am 13. März 2022 (englisch).
  5. a b About District. Webseite des Distrikts, abgerufen am 13. März 2022 (englisch).