Fatoumata Tambajang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fatoumata Tambajang

Fatoumata C. M. Tambajang (* 22. Oktober 1949 in Brikama) ist Politikerin in dem westafrikanischen Staat Gambia.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 5. August 1994[2] wurde sie von der Militärjunta Armed Forces Provisional Ruling Council (AFPRC) zur Ministerin für Gesundheit und Familie (Secretary of State for Health, Social Welfare and Women’s Affairs) ernannt; sie blieb kurz im Amt und wurde 1995 durch Coumba Ceesay-Marenah ersetzt.

In der Regierung Präsident Adama Barrows wurde sie am 23. Januar 2017 als Vizepräsidentin berufen.[3] An ihrer Nominierung gab es Kritik, da sie bei der Berufung älter als 65 Jahre ist, was aber laut der Verfassung das Höchstalter für dieses Amt sei.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fatoumata Tambajang – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Contemporary Africa Database ::: People (Memento vom 17. Februar 2007 im Internet Archive)
  2. AFPRC HOLDS RALLY AFTER COMPLETION OF APPOINTMENT OF 15 MEMBER CABINET Foroyaa (online) vom 16. März 2009
  3. Fatoumata Tambajang is Gambia’s new Vice President – The Fatu Network. In: The Fatu Network. 23. Januar 2017 (fatunetwork.net).
  4. Gambia: Breaking News: Fresh Evidence Emerges Over VP Fatoumattta-Gate Age Scandal! – Freedom Newspaper. In: freedomnewspaper.com. Abgerufen am 6. Februar 2017 (amerikanisches Englisch).
Vorgänger Amt Nachfolgerinnen
Landing Jallow Sonko Gesundheitsministerin von Gambia
1994–1995
Nyimasata Sanneh-Bojang
Isatou Njie Saidy Vizepräsidentenin von Gambia
2017–