Fattigsmühle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fattigsmühle
Gemeinde Töpen
Koordinaten: 50° 21′ 56″ N, 11° 51′ 21″ O
Postleitzahl: 95183
Vorwahl: 09295
Fattigsmühle

Die Fattigsmühle ist ein Ortsteil der Gemeinde Töpen im oberfränkischen Landkreis Hof in Bayern.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fattigsmühle befindet sich südwestlich von Töpen. Verkehrsmäßig ist sie nicht nur über die Bundesstraße 2 und die Kreisstraße HO 2 über den Ortsteil Isaar, sondern auch per Boot auf der Saale zu erreichen. Sie liegt im Saaletal in einer naturnahen Landschaft.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fattigsmühle war einst ein Rittersitz, dann eine Mühle und ist jetzt ein Ort zum Verweilen und Erholen. Sie stammt aus dem Jahr 1677 und war ein Rittersitz mit dem Namen: Der kleine Saalenstein. Die Familie Dobeneck besaß im Mittelalter im Gebiet um Hof mehrere Anwesen, etwa in Rudolphstein, und auch die Fattigsmühle. Der Zedtwitzer Adel war dort auch sesshaft. Das Fachwerkhaus ist sehr gut erhalten, der ehemalige Mühlenbetrieb ist nicht funktionsfähig, jedoch noch erhalten. Deshalb stehen das Gebäude und Nebengelass unter Denkmalschutz.[1] Heute ist die Fattigsmühle ein Baudenkmal und Restaurant mit Biergarten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fattigsmühle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Fattigsmühle in www.frankenpost.de Abgerufen am 22. November 2012