Fatuleu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kecamatan Fatuleu
Distrikt Fatuleu
Lage
Basisdaten
Staat Indonesien
Provinz Ost-Nusa-Tenggara
Regierungsbezirk KupangVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 400,3 km²
Einwohner 27.110 (2017)
Dichte 68 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 ID-NT

Koordinaten: 10° 2′ S, 123° 59′ O

Fatuleu ist ein indonesischer Distrikt (Kecamatan) im Westen der Insel Timor.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Dorf“ (Desa) Verwaltungssitz Fläche Einwohner Bevölkerungs-
dichte
Camplong I Oelmasi 20,60 km² 5461 265,1
Camplong II Nismel 49,63 km² 3331 68,5
Naunu Oeltune 11,23 km² 2385 212,4
Oebola Oelbeba 40,85 km² 2093 51,2
Sillu Enokaka 130,70 km² 4780 36,6
Ekateta Ekatete 69,28 km² 2686 38,8
Tolnaku Nekon 17,00 km² 1416 83,3
Kuimasi Oelmasi 8,00 km² 2610 326,3
Oebola Dalam Oelbola Dalam 19,00 km² 1106 58,2
Kiuoni Kolbate 35,00 km² 1242 35,5
Fatuleu (Kleine Sundainseln)
Fatuleu
Fatuleu
Lage in der Provinz Ost-Nusa-Tenggara

Trockenzeit

Der Distrikt befindet sich im Zentrum des Regierungsbezirks Kupang der Provinz Ost-Nusa-Tenggara (Nusa Tenggara Timur). Nördlich liegen die Distrikte Takari und Zentralfatuleu (Fatuleu Tengah), westlich Ostkupang (Kupang Timur) und südlich Amabi Oefeto und Ost-Amabi-Oefeto (Amabi Oefeto Timur). Im Osten reicht Fatuleu an den Grenzfluss zum Regierungsbezirk Südzentraltimor (Timor Tengah Selatan) mit seinem Distrikt Süd-Amanuban.[1]

Fatuleu hat eine Fläche von 400,29 km² und teilt sich in das Kelurahan Camplong I und die neun Desa Camplong II, Naunu, Oebola, Sillu, Ekateta, Tolnaku, Kuimasi, Oebola Dalam und Kiuoni. Im Territorium gibt es sehr große Höhenunterschiede. Während Kuimasi auf einer Meereshöhe von 29 m liegt, befindet sich Sillu auf 510 m. Das tropische Klima teilt sich, wie sonst auch auf Timor, in eine Regen- und eine Trockenzeit.[1]

Flora[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Distrikt finden sich Vorkommen von Teak.[1]

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017 lebten in Fatuleu 27.110 Einwohner. 13.890 waren Männer, 13.220 Frauen. Die Bevölkerungsdichte lag bei 67,7 Personen pro Quadratkilometer. 2897 Personen bekannten sich zum katholischen Glauben, 12.361 waren Protestanten und I326 Personen muslimischen Glaubens. Im Distrikt gab es 14 katholische und 79 protestantische Kirchen sowie zwei Moscheen.[1]

Wirtschaft, Infrastruktur und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten Einwohner des Distrikts leben von der Landwirtschaft. Als Haustiere werden Rinder (21.142), Pferde (169), Büffel (41), Schweine (7929), Ziegen (4274), Enten (477) und Hühner (29.854) gehalten. Auf 3189 Hektar wird Mais angebaut, auf 69 Hektar Reis, auf 22 Hektar Maniok, auf 431 Hektar Erdnüsse und auf 23 Hektar grüne Bohnen.[1] Daneben erntet man Senf, Orangen, Bananen, Mangos, Papayas, Jackfrüchte, Avocados, Stachelannonen, Kokosnüsse, Kakao, Kapok, Lichtnüsse, Arecanüsse, Kaffee, Cashewnüsse, Muskatnüsse und Tabak.

In Fatuleu gibt es 16 Kindergärten, 32 Grundschulen, 14 Mittelschulen und fünf weiterführende Schule. Zur medizinischen Versorgung stehen ein kommunales Gesundheitszentrum (Puskesmas) in Kuimasi und zehn medizinische Versorgungszentren (Puskesmas Pembantu) zur Verfügung. Zwei Ärzte, 17 Hebammen und acht Krankenschwestern arbeiten im Distrikt.[1]

11,7 Kilometer Straßen sind asphaltiert. Mit Kies sind 32,5 Kilometer Straßen bedeckt. Einfache Lehmpisten im Distrikt haben eine Länge von 26,5 Kilometer.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Fatuleu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g Kecamatan Fatuleu Dalam Angka 2018, abgerufen am 3. November 2018.