Fay (Somme)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fay
Fay (Frankreich)
Fay
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Péronne
Kanton Chaulnes
Gemeindeverband Communauté de communes de Haute Picardie
Koordinaten 49° 53′ N, 2° 49′ OKoordinaten: 49° 53′ N, 2° 49′ O
Höhe 52–82 m
Fläche 3,90 km²
Einwohner 109 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 28 Einw./km²
Postleitzahl 80200
INSEE-Code

Fay (picardisch: Fayin) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 109 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde gehört zum Kanton Chaulnes und ist Teil der Communauté de communes de Haute Picardie.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde, deren Name vom lateinischen Begriff fagus (Buche) abgeleitet wird, liegt rund 8,5 km nördlich von Chaulnes an der Départementsstraße D164 in der Santerre. Die Départementsstraße 1029 (frühere Route nationale 29, Teil des Systems der Chaussée Brunehaut) verläuft etwas südlich des Gemeindegebiets.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1324 wird Pierre de Fay als Grundherr genannt.

Im Ersten Weltkrieg lag die Gemeinde im Zentrum der Schlacht an der Somme im Sommer 1916 und wurde im Minenkrieg vollständig zerstört. Der Wiederaufbau erfolgte in geringem Abstand zur früheren Ortslage, deren Ruinen erhalten blieben.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
84 75 64 70 74 71 103 118

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Bruno Eteve.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fay (Somme) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien