Faycelles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Faycelles (Faicelas)
Wappen von Faycelles
Faycelles (Frankreich)
Faycelles
Region Midi-Pyrénées
Département Lot
Arrondissement Figeac
Kanton Figeac-Ouest
Gemeindeverband Figeac-Communauté.
Koordinaten 44° 34′ N, 1° 59′ O44.5663888888891.9872222222222300Koordinaten: 44° 34′ N, 1° 59′ O
Höhe 150–373 m
Fläche 14,08 km²
Einwohner 630 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 45 Einw./km²
Postleitzahl 46100
INSEE-Code

Faycelles – Ortsbild

Faycelles (occitanisch: Faicelas) ist eine südfranzösische Gemeinde mit 630 Einwohnern (Stand 1. Januar 2012) im Département Lot in der Region Midi-Pyrénées. Sie ist Teil des Regionalen Naturparks Causses du Quercy.

Lage[Bearbeiten]

Faycelles liegt in der alten Kulturlandschaft des Quercy etwa einen Kilometer nördlich des Lot-Tales in einer Höhe von etwa 300 Metern ü. d. M. am südwestlichen Rand des Zentralmassivs. Die nächste Stadt ist das etwa acht Kilometer (Fahrtstrecke) nordöstlich gelegene Figeac; die Stadt Cahors befindet sich etwa 68 Kilometer westlich.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 508 463 440 489 497 531 612

Im 19. Jahrhundert hatte der Ort meist zwischen 1.000 und 1.300 Einwohner. Infolge der Reblauskrise im Weinbau und der Mechanisierung der Landwirtschaft ging die Einwohnerzahl in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts kontinuierlich bis auf die Tiefststände in den 1960er und 1970er Jahren zurück.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Im Haut-Quercy wurde die Landwirtschaft in erster Linie zur Selbstversorgung betrieben, zu der bis ins 19. Jahrhundert hinein auch der Weinbau gehörte, der aber nach der Reblauskrise nahezu gänzlich aufgegeben wurde. Heute spielt – neben Landwirtschaft, Kleinhandel und Handwerk – der Tourismus in Form der Vermietung von Ferienwohnungen (gîtes) eine wichtige Rolle im Wirtschaftsleben der Gemeinde.

Geschichte[Bearbeiten]

Rathaus (Mairie)

Im 8. Jahrhundert lag Faycelles unmittelbar auf dem Nordufer des Lot; später wurde es zu Füßen der Burg (château) neu errichtet. Der Ort lag an der Hauptstrecke des Jakobswegs (Via Podiensis). Im 17. Jahrhundert wurde die Burg geschleift.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Das Rathaus (mairie) der Gemeinde ist ein ehemaliger Herrensitz (manoir) des 16. Jahrhunderts.
  • Die neogotische Pfarrkirche stammt aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert.
  • Unterhalb des Ortes befindet sich ein überdachter Waschplatz (lavoir)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Faycelles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien