Fayl-Billot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fayl-Billot
Wappen von Fayl-Billot
Fayl-Billot (Frankreich)
Fayl-Billot
Region Grand Est
Département Haute-Marne
Arrondissement Langres
Kanton Chalindrey
Gemeindeverband Pays de Chalindrey, de Vannier Amance et de la Région de Bourbonne-les-Bains
Koordinaten 47° 47′ N, 5° 36′ OKoordinaten: 47° 47′ N, 5° 36′ O
Höhe 234–387 m
Fläche 42,90 km2
Einwohner 1.326 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km2
Postleitzahl 52500
INSEE-Code

Fayl-Billot, auch Fayl-la-Fôret, gehört zum Kanton Chalindrey im Département Haute-Marne im Arrondissement Langres in der Region Grand Est.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inmitten eines 50 Hektar großen Anbaugebietes der Korbweide gelegen, das 1670 von einem Mönch begründet wurde, bestimmen die Korbflechterei (Korbmöbel und Körbe) und andere kleinere Handwerksbetriebe die Wirtschaftskraft der Kleinstadt. Als Zentrum des französischen Korbflechterhandwerks besitzt sie seit 1906 eine Korbflechterschule, die einzige in Frankreich, die École nationale d'Osiériculture et de Vannerie, an der sich Korbflechter auch anderer europäischer Länder ausbilden lassen. Ihre Blütezeit erlebte die Korbflechterei in Fayl-Billot im 18. und 19. Jahrhundert.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre Dame
In der Kirche Notre Dame

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 16. Januar 1813 wurde hier der spätere Erzbischof von Paris Georges Darboy geboren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]