Fays (Vosges)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fays
Fays (Frankreich)
Fays
Region Grand Est
Département Vosges
Arrondissement Épinal
Kanton Bruyères
Gemeindeverband Bruyères-Vallons des Vosges
Koordinaten 48° 12′ N, 6° 41′ OKoordinaten: 48° 12′ N, 6° 41′ O
Höhe 417–610 m
Fläche 4,83 km2
Einwohner 240 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 50 Einw./km2
Postleitzahl 88600
INSEE-Code

Lage der Gemeinde Fays im Département Vosges

Fays ist eine französische Gemeinde mit 240 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Vosges in der Region Grand Est. Sie gehört zum Arrondissement Épinal und zum Kanton Bruyères.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Fays liegt in den Vogesen auf einer Höhe von 460 m über dem Meeresspiegel, 18 Kilometer östlich von Épinal und 30 Kilometer südwestlich von Saint-Dié.

Die Fläche des 4,83 km² großen Gemeindegebietes erstreckt sich von der rechten Seite des Volognetales im Südosten bis zu den bewaldeten Höhen (Forêt de Faîte) eines Vogesen-Ausläufers im Nordwesten, der bis an die Mosel vor Épinal heranreicht. Das aufgelockerte Siedlungsbild des Dorfes liegt etwa 50 Höhenmeter über dem Tal der Vologne, im Westen und Südwesten flankiert von zwei markanten Bergspitzen (Montagne du village, 551 m und Tête de Saint-Pierremont, 550 m). Die Nordwesthälfte der Gemeinde ist von Wald bedeckt, östlich des Dorfes besteht das zum Volognetal abfallende nutzbare Land aus Weiden und Äckern. Im äußersten Nordwesten, nahe der Quelle des Mosel-Zuflusses Durbion, wird mit 610 m über dem Meer die höchste Erhebung im Gemeindegebiet erreicht.

Zu Fays gehören der südlich anschließende Teilort La Fortoleuse sowie die nördlich des Dorfkerns gelegenen Teilorte Croix Liégey und Le Tinteron.

Nachbargemeinden von Fays sind Grandvillers im Norden (Berührungspunkt), Bruyères im Nordosten, Laval-sur-Vologne im Osten, Prey im Südosten, Lépanges-sur-Vologne im Süden und Westen sowie Viménil im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf Fays (alte Schreibweisen: Feys und Faïs) gehörte im Ancien Régime zur Vogtei Bruyeres und zur vom Kapitel in Remiremont abhängigen Pfarrei von Champ-le-Duc. Der Name des Dorfes wird vom lateinischen Fagus (= Buche) abgeleitet. Fays hat keine Kirche, die Seelsorge wird von der Pfarrei der Nachbargemeinde Laval-sur-Vologne übernommen.[1]

Mairie- und (ehemaliges) Schulgebäude

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
Einwohner 154 165 179 191 236 235 241 240

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fays ist heute vorwiegend eine Wohngemeinde, deren Einwohner in nahegelegene Gewerbegebiete in den Tälern von Vologne und Mosel pendeln. Im Dorf gibt es noch Landwirtschaftsbetriebe im Haupterwerb sowie einige Ferienhäuser.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die dem Volognetal folgende Straße von Bruyères nach Docelles (D 44) tangiert das Gemeindegebiet im Südosten. Diese Straße bildet eine der beiden direkten Verbindungen zwischen Épinal und Saint-Dié, den beiden größten Städten im Département. Der nächste Bahnhof liegt in der zwei Kilometer entfernten Gemeinde Lépanges-sur-Vologne an der von der TER Lorraine betriebenen Bahnlinie Arches-Saint-Dié.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archives communales de Fays (1668-1974). Abgerufen am 21. Oktober 2011 (pdf; 122 kB, französisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]