Febrü Büromöbel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Febrü Büromöbel GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Sitz Herford, Deutschland
Leitung Udo Donges, Christian Stammschroer
Mitarbeiterzahl 180 (2017)
Umsatz 24,5 Mio. Euro (2016)
Branche Büromöbelindustrie
Website http://www.februe.de/

Die Febrü Büromöbel GmbH ist ein deutsches Unternehmen und fertigt Büromöbel sowie ganze Konzepte für die Büroeinrichtung und -gestaltung. Das Unternehmen hat seinen Sitz in der ostwestfälischen Stadt Herford in Nordrhein-Westfalen. Febrü gehört zu den 100 größten Büromöbelherstellern in Europa.[1]

Die Unternehmensbezeichnung leitet sich von den Anfangsbuchstaben des Vor- und Nachnamens des Gründers Felix Brünger ab.

Febrü Verwaltungsgebäude Herford

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1931 begann der Unternehmensgründer Felix Brünger im Keller des elterlichen Hauses in Herford die Herstellung von Profilleisten aus Holz.

1937 wurde das Produktportfolio um Büromöbel erweitert. Grade im Laufe der ersten zwölf Jahre baute Febrü seine Marktstellung entscheidend aus. In den kommenden Jahrzehnten vergrößerte sich die Mitarbeiterschaft stetig und auch die wachsende Produktion forderte, dass immer wieder neue Grundstücke gemietet und neue Hallen gebaut wurden.

Febrü gehörte zu den ersten Möbelfabrikanten, die 1964 auch Organisationsmöbel mit einer robusten Kunststoffoberfläche lieferten, die bis heute als übliche Oberfläche für Büromöbeln Verwendung findet.

1980 betrug der Jahresumsatz 36 Millionen Mark. Im Jahr 1993 produzierte Febrü an den Standorten in Herford, Preußisch Oldendorf - Getmold, Sycow (PL) und Srem (PL), auf insgesamt 45.000 m² Fläche. Mitte der 1990er Jahre beschäftigte das Unternehmen über 1000 Mitarbeiter, davon 400 am Standort Herford.[2]

Im Jahr 1996 meldete die Felix Brünger Büro- und Sitzmöbel GmbH & Co. KG Konkurs an. Zu diesem Zeitpunkt war Febrü international aufgestellt, zeitweilig sogar Trendsetter in der Welt des modernen Büros. Direkt im November desselben Jahres gründeten vier ehemalige leitende Mitarbeiter von Febrü und zwei Fachhandelspartner das Unternehmen „Nedolux“ im Zuge eines Management-Buy-outs mit weniger als 40 Mitarbeitern.[2]

Mit der Neugründung schrieb man bald wieder schwarze Zahlen. Die Namensrechte konnten zurückgekauft werden und man produzierte wieder unter dem Namen „Febrü“. Die zeitweise im benachbarten Bünde untergebrachte Holzverarbeitung, konnte 1999 wieder nach Herford umziehen, sodass seitdem wieder gänzlich in Herford gefertigt wurde.

Das Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen produziert ausschließlich im ostwestfälischen Herford und stellt in den beiden Produktionsbereichen Holz- und Metallverarbeitung Möbel rund um das Thema Büro her. Mit einer Fertigungstiefe von 95 % können individuelle Kundenwünsche erfüllt werden. Der Vertrieb von Febrü erfolgt über Fachhändler, dabei umfasst das europaweite Vertriebsnetz 250 Händler in sieben Ländern. In zwei firmeneigenen Showrooms in Herford und Neuendettelsau bei Nürnberg präsentiert der Möbelhersteller sein Produktportfolio für Kunden und Vertriebspartner.[3]

Das Unternehmen ist gemäß ISO 14001 und ISO 9001 zertifiziert[4] und verfügt über die Umweltauszeichnung Der blaue Engel.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Febrü Büromöbel GmbH verfügt über ein umfassendes Produktportfolio, mit dem die komplette Arbeitsplatz-Ausstattung abgedeckt werden kann. Von Möbeln für Empfangs-, Lounge- und Wartebereiche über die Ausstattung von Konferenz- und Besprechungsräumen beinhaltet die Produktpalette umfassende und individualisierbare Arbeitsplatzmöbel, wie Bürostühle und -container, modulare Schranksysteme und Stellwände, elektromotorisch verstellbare Steh-/Sitz-Tische, mobile Klapptische sowie Konferenztische. Neben Serien-Möbelprogrammen fertigt das Unternehmen individuelle Möbel nach Kundenwünschen.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • red dot award: product design 2009 für Sox
  • red dot award: product design 2012 für Intero
  • Corporate Design Award 2011 [5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. symweb, D-71229 Leonberg: Die 100 größten Büromöbelhersteller in Europa - News Büromöbel / Büroausstattung / Betrriebsausstattung. Abgerufen am 12. Mai 2017.
  2. a b VON HARTMUT BRAUN: Die Männer, die Febrü neu erfanden. In: Herford. (nw.de [abgerufen am 12. Mai 2017]).
  3. Business Lounge Magazin – Netzwerkmagazin für Entscheider – Stärkung der Marktpräsenz. Abgerufen am 12. Mai 2017.
  4. Febrü: ISO 9001/14001 konsequent erarbeitet. In: MÖBELMARKT. (moebelmarkt.de [abgerufen am 12. Mai 2017]).
  5. Corporate-Design-Preis. Edel Germany, Berühren 2011, ISBN 978-3-942071-12-3.