Fechtweltmeisterschaften 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Fechtweltmeisterschaften 2014 fanden vom 15. bis 23. Juli 2014 in Kasan statt, der Hauptstadt der Republik Tatarstan in Russland.

Nachdem sich beim FIE-Kongress im Dezember 2011 in Philadelphia nur der Bulgarische Fechtverband für die Weltmeisterschaften 2014 beworben hatte, wurde Sofia als Veranstaltungsort beim FIE-Kongress im Dezember 2012 in Moskau bestätigt.[1] Da der Bulgarische Fechtverband aus finanziellen Problemen die Ausrichtung jedoch zurückgab, wurde auf dem FIE-Kongress am 1. Dezember 2013 als Austragungsort Kasan festgelegt.[2]

Wettbewerbe und Zeitplan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Programm umfasste Wettkämpfe in den Fechtgattungen Degen, Florett und Säbel, unterteilt in Einzel und Mannschaften sowie Damen und Herren. Es wurden daher 12 Gold- und 12 Silbermedaillen verliehen. Da der dritte Platz im Einzel nicht ausgefochten wurde, in den Mannschaftswettbewerben schon, gab es hier geteilte Plätze und somit 18 Bronzemedaillen.

Legende:  Eröffnungsfeier Vorrunde Finale Abschlussfeier
Juli 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. Gesamt
Wettbewerbe
Degen-Einzel Herren
Damen
Herren
Damen
2
Degen-Mannschaft Herren
Damen
Herren
Damen
2
Florett-Einzel Herren
Damen
Herren
Damen
2
Florett-Mannschaft Herren
Damen
Herren
Damen
2
Säbel-Einzel Herren
Damen
Herren
Damen
2
Säbel-Mannschaft Herren
Damen
Herren
Damen
2
Anzahl Goldmedaillen 2 2 2 2 2 2 12

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Florett, Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Alexei Tscheremissinow RusslandRussland RUS
2 Ma Jianfei China VolksrepublikVolksrepublik China CHN
3 Enzo Lefort FrankreichFrankreich FRA
Timur Safin RusslandRussland RUS

Turnierplan

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  FrankreichFrankreich Enzo Lefort 15        
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James-Andrew Davis 6  
FrankreichFrankreich Enzo Lefort 8
  RusslandRussland Alexei Tscheremissinow 15  
RusslandRussland Alexei Tscheremissinow 15
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gerek Meinhardt 9  
RusslandRussland Alexei Tscheremissinow 15
  China VolksrepublikVolksrepublik China Ma Jianfei 11
RusslandRussland Timur Safin 15    
DeutschlandDeutschland Sebastian Bachmann 12  
RusslandRussland Timur Safin 14
  China VolksrepublikVolksrepublik China Ma Jianfei 15  
TschechoslowakeiTschechoslowakei Alexander Choupenitch 11
  China VolksrepublikVolksrepublik China Ma Jianfei 15  

Florett, Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 FrankreichFrankreich Frankreich Erwann Le Péchoux
Enzo Lefort
Julien Mertine
Vincent Simon
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Chen Hanwei
Lei Sheng
Ma Jianfei
Shi Jialuo
3 ItalienItalien Italien Valerio Aspromonte
Giorgio Avola
Andrea Baldini
Andrea Cassarà

Turnierplan

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  ItalienItalien  Italien 45            
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich 32  
ItalienItalien  Italien 39
  China VolksrepublikVolksrepublik China  Volksrepublik China 45  
China VolksrepublikVolksrepublik China  Volksrepublik China 45
 
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 41  
China VolksrepublikVolksrepublik China  Volksrepublik China 25
  FrankreichFrankreich  Frankreich 45
RusslandRussland  Russland 45
 
Korea SudSüdkorea  Südkorea 43  
RusslandRussland  Russland 40
Gefecht um Bronze
  FrankreichFrankreich  Frankreich 45  
DeutschlandDeutschland  Deutschland 42 ItalienItalien  Italien 45
 
  FrankreichFrankreich  Frankreich 45   RusslandRussland  Russland 29

Degen, Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Ulrich Robeiri FrankreichFrankreich FRA
2 Park Kyoung-doo Korea SudSüdkorea KOR
3 Gauthier Grumier FrankreichFrankreich FRA
Enrico Garozzo ItalienItalien ITA

Turnierplan

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  RusslandRussland Anton Awdejew 13        
FrankreichFrankreich Ulrich Robeiri 14  
FrankreichFrankreich Ulrich Robeiri 15
  FrankreichFrankreich Gauthier Grumier 11  
RusslandRussland Pawel Suchow 7
FrankreichFrankreich Gauthier Grumier 15  
FrankreichFrankreich Ulrich Robeiri 15
  Korea SudSüdkorea Park Kyoung-doo 12
Korea SudSüdkorea Park Kyoung-doo 15    
UkraineUkraine Bohdan Nikischyn 13  
Korea SudSüdkorea Park Kyoung-doo 15
  ItalienItalien Enrico Garozzo 10  
ItalienItalien Enrico Garozzo 15
  EstlandEstland Sten Priinits 9  

Degen, Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 FrankreichFrankreich Frankreich Gauthier Grumier
Daniel Jérent
Jean-Michel Lucenay
Ulrich Robeiri
2 Korea SudSüdkorea Südkorea Jung Jin-sun
Kweon Young-jun
Park Kyoung-doo
Park Sang-young
3 SchweizSchweiz Schweiz Peer Borsky
Max Heinzer
Fabian Kauter
Benjamin Steffen

Turnierplan

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  SchweizSchweiz  Schweiz 45            
DanemarkDänemark  Dänemark 37  
SchweizSchweiz  Schweiz 24
  FrankreichFrankreich  Frankreich 31  
ItalienItalien  Italien 36
 
FrankreichFrankreich  Frankreich 45  
FrankreichFrankreich  Frankreich 45
  Korea SudSüdkorea  Südkorea 39
UkraineUkraine  Ukraine 31
 
Korea SudSüdkorea  Südkorea 45  
Korea SudSüdkorea  Südkorea 45
Gefecht um Bronze
  RusslandRussland  Russland 41  
RusslandRussland  Russland 45 SchweizSchweiz  Schweiz 23
 
  UngarnUngarn  Ungarn 40   RusslandRussland  Russland 21

Säbel, Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Nikolai Kowaljow RusslandRussland RUS
2 Gu Bon-gil Korea SudSüdkorea KOR
3 Tiberiu Dolniceanu RumänienRumänien ROU
Alexei Jakimenko RusslandRussland RUS

Turnierplan

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  RusslandRussland Nikolai Kowaljow 15        
ItalienItalien Aldo Montano 12  
RusslandRussland Nikolai Kowaljow 15
  RumänienRumänien Tiberiu Dolniceanu 9  
RumänienRumänien Tiberiu Dolniceanu 15
DeutschlandDeutschland Max Hartung 5  
RusslandRussland Nikolai Kowaljow 15
  Korea SudSüdkorea Gu Bon-gil 7
UngarnUngarn Áron Szilágyi 10    
Korea SudSüdkorea Gu Bon-gil 15  
Korea SudSüdkorea Gu Bon-gil 15
  RusslandRussland Alexei Jakimenko 12  
RusslandRussland Alexei Jakimenko 15
  Korea SudSüdkorea Won Woo-young 14  

Säbel, Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 DeutschlandDeutschland Deutschland Max Hartung
Nicolas Limbach
Matyas Szabo
Benedikt Wagner
2 Korea SudSüdkorea Südkorea Gu Bon-gil
Kim Jung-hwan
Oh Eun-seok
Won Woo-young
3 UngarnUngarn Ungarn Tamás Decsi
Csanád Gémesi
András Szatmári
Áron Szilágyi

Turnierplan

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  RusslandRussland  Russland 45            
FrankreichFrankreich  Frankreich 34  
RusslandRussland  Russland 40
  DeutschlandDeutschland  Deutschland 45  
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 41
 
DeutschlandDeutschland  Deutschland 45  
DeutschlandDeutschland  Deutschland 45
  Korea SudSüdkorea  Südkorea 41
Korea SudSüdkorea  Südkorea 45
 
RumänienRumänien  Rumänien 41  
Korea SudSüdkorea  Südkorea 45
Gefecht um Bronze
  UngarnUngarn  Ungarn 32  
UngarnUngarn  Ungarn 45 RusslandRussland  Russland 43
 
  ItalienItalien  Italien 39   UngarnUngarn  Ungarn 45

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Florett, Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportlerin Land
1 Arianna Errigo ItalienItalien ITA
2 Martina Batini ItalienItalien ITA
3 Inès Boubakri TunesienTunesien TUN
Valentina Vezzali ItalienItalien ITA

Turnierplan

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  ItalienItalien Elisa Di Francisca 6        
ItalienItalien Martina Batini 15  
ItalienItalien Martina Batini 15
  TunesienTunesien Inès Boubakri 12  
TunesienTunesien Inès Boubakri 13
UkraineUkraine Olha Lelejko 12  
ItalienItalien Martina Batini 7
  ItalienItalien Arianna Errigo 15
ItalienItalien Valentina Vezzali 15    
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lee Kiefer 13  
ItalienItalien Valentina Vezzali 10
  ItalienItalien Arianna Errigo 15  
PolenPolen Magdalena Knop 6
  ItalienItalien Arianna Errigo 15  

Florett, Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerinnen
1 ItalienItalien Italien Martina Batini
Elisa Di Francisca
Arianna Errigo
Valentina Vezzali
2 RusslandRussland Russland Julija Birjukowa
Inna Deriglasowa
Larissa Korobeinikowa
Dijana Jakowlewa
3 FrankreichFrankreich Frankreich Astrid Guyart
Ysaora Thibus
Corinne Maîtrejean
Gaëlle Gebet

Turnierplan

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  ItalienItalien  Italien 45            
DeutschlandDeutschland  Deutschland 22  
ItalienItalien  Italien 45
  Korea SudSüdkorea  Südkorea 23  
PolenPolen  Polen 34
 
Korea SudSüdkorea  Südkorea 45  
ItalienItalien  Italien 45
  RusslandRussland  Russland 39
FrankreichFrankreich  Frankreich 45
 
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 29  
FrankreichFrankreich  Frankreich 37
Gefecht um Bronze
  RusslandRussland  Russland 45  
China VolksrepublikVolksrepublik China  Volksrepublik China 30 Korea SudSüdkorea  Südkorea 35
 
  RusslandRussland  Russland 45   FrankreichFrankreich  Frankreich 45

Degen, Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportlerin Land
1 Rossella Fiamingo ItalienItalien ITA
2 Britta Heidemann DeutschlandDeutschland GER
3 Jana Schemjakina UkraineUkraine UKR
Erika Kirpu EstlandEstland EST

Turnierplan

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  EstlandEstland Irina Embrich 13        
ItalienItalien Rossella Fiamingo 15  
ItalienItalien Rossella Fiamingo 13
  UkraineUkraine Jana Schemjakina 12  
UkraineUkraine Jana Schemjakina 9
HongkongHongkong Kong Man Wai 8  
ItalienItalien Rossella Fiamingo 15
  DeutschlandDeutschland Britta Heidemann 11
EstlandEstland Erika Kirpu 15    
Korea SudSüdkorea Choi In-jeong 12  
EstlandEstland Erika Kirpu 10
  DeutschlandDeutschland Britta Heidemann 15  
DeutschlandDeutschland Britta Heidemann 15
  UngarnUngarn Emese Szász 14  

Degen, Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerinnen
1 RusslandRussland Russland Tatjana Gudkowa
Wioletta Kolobowa
Ljubow Schutowa
Jana Swerewa
2 EstlandEstland Estland Julia Beljajeva
Irina Embrich
Erika Kirpu
Kristina Kuusk
3 ItalienItalien Italien Bianca Del Carretto
Rossella Fiamingo
Mara Navarria
Francesca Quondamcarlo

Turnierplan

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  RusslandRussland  Russland 30            
Korea SudSüdkorea  Südkorea 29  
RusslandRussland  Russland 31
  UngarnUngarn  Ungarn 24  
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 31
 
UngarnUngarn  Ungarn 45  
RusslandRussland  Russland 40
  EstlandEstland  Estland 29
RumänienRumänien  Rumänien 32
 
ItalienItalien  Italien 41  
ItalienItalien  Italien 32
Gefecht um Bronze
  EstlandEstland  Estland 42  
EstlandEstland  Estland 31 UngarnUngarn  Ungarn 37
 
  China VolksrepublikVolksrepublik China  Volksrepublik China 30   ItalienItalien  Italien 45

Säbel, Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportlerin Land
1 Olha Charlan UkraineUkraine UKR
2 Mariel Zagunis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
3 Jekaterina Djatschenko RusslandRussland RUS
Jana Jegorjan RusslandRussland RUS

Turnierplan

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mariel Zagunis 15        
PolenPolen Aleksandra Socha 10  
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mariel Zagunis 15
  RusslandRussland Jana Jegorjan 12  
GriechenlandGriechenland Vassiliki Vougiouka 13
RusslandRussland Jana Jegorjan 15  
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mariel Zagunis 12
  UkraineUkraine Olha Charlan 15
RusslandRussland Jekaterina Djatschenko 15    
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dagmara Wozniak 13  
RusslandRussland Jekaterina Djatschenko 7
  UkraineUkraine Olha Charlan 15  
RusslandRussland Sofja Welikaja 9
  UkraineUkraine Olha Charlan 15  

Säbel, Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerinnen
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Ibtihaj Muhammad
Anne-Elizabeth Stone
Dagmara Wozniak
Mariel Zagunis
2 FrankreichFrankreich Frankreich Cécilia Berder
Saoussen Boudiaf
Manon Brunet
Charlotte Lembach
3 UkraineUkraine Ukraine Olha Charlan
Alina Komaschtschuk
Olena Woronina
Olha Schownir

Turnierplan

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  RusslandRussland  Russland 41            
FrankreichFrankreich  Frankreich 45  
FrankreichFrankreich  Frankreich 45
  ItalienItalien  Italien 42  
Korea SudSüdkorea  Südkorea 25
 
ItalienItalien  Italien 45  
FrankreichFrankreich  Frankreich 39
  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 45
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 45
 
China VolksrepublikVolksrepublik China  Volksrepublik China 43  
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 45
Gefecht um Bronze
  UkraineUkraine  Ukraine 44  
PolenPolen  Polen 39 ItalienItalien  Italien 42
 
  UkraineUkraine  Ukraine 45   UkraineUkraine  Ukraine 45

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 ItalienItalien Italien 3 1 4 8
2 RusslandRussland Russland 3 1 4 8
3 FrankreichFrankreich Frankreich 3 1 3 7
4 DeutschlandDeutschland Deutschland 1 1 0 2
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 1 0 2
6 UkraineUkraine Ukraine 1 0 2 3
7 Korea SudSüdkorea Südkorea 0 4 0 4
8 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 0 2 0 2
9 EstlandEstland Estland 0 1 1 2
10 UngarnUngarn Ungarn 0 0 1 1
11 RumänienRumänien Rumänien 0 0 1 1
12 SchweizSchweiz Schweiz 0 0 1 1
13 TunesienTunesien Tunesien 0 0 1 1
Gesamt 12 12 18 42

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FIE-Präsident Usmanov wiedergewählt. (Nicht mehr online verfügbar.) Deutscher Fechter-Bund, 9. Dezember 2012, archiviert vom Original am 3. Dezember 2013; abgerufen am 6. August 2013. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fechten.org
  2. FIE Congress awards 2014 Fencing World Championships to Kazan. (Nicht mehr online verfügbar.) FIE – International Fencing Federation, archiviert vom Original am 2. Dezember 2013; abgerufen am 2. Dezember 2013 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fie.org