Fee (Sängerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FEE im Vorprogramm von Alice Merton in der Alten Oper, Frankfurt am Main beim W-Festival, 2019 © Vero Bielinski

Felicitas „Fee“ Mietz (* 1990 in Marburg) ist eine deutsche Singer-Songwriterin.

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Dezember 2009 gründete Fee mit den Gitarristen Matthias Bender und Markus Cebulla, Bassist Moritz Bonica sowie Schlagzeuger Hannes Grygar aus Gießen die Deutschpop-Band Neoh. Die Band erhielt einen Vertrag bei Universal (Single „Nicht echt“) und begleitete Christina Stürmer auf ihrer „Hör-auf-dein-Herz“-Tour 2014 durch Deutschland. Danach verließ sie die Gruppe.

Fee schrieb neue Songs und trat mit ihrem ersten Soloprogramm auf. 2015 gewann sie das Nachwuchs-Casting beim Women of the World-Festival.[1] 2016 erschien ihre EP mit dem Programm „Lieber Liegen“. Im selben Jahr war sie zudem als Support Act von Katie Melua tätig.[2] Anfang März 2018 erschien ihr erstes Album Ein Zimmer Küche Bad bei o-tone.[3] Im Dezember 2020 veröffentlichte sie nach einem Crowdfunding unter dem Titel Nachtluft zehn weitere Songs.[4] Für ihr drittes Album Live (2021) arbeitete sie mit der hr-Bigband.[5]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2019 gewann Fee „mit ihrer frischen und unangepassten Musik zwischen Singer/Songwriter und Pop-Punk“ einen „Panikpreis“ der Udo-Lindenberg-Stiftung und spielte am 27. Juli 2019 ein Konzert im Vorprogramm von Udo Lindenberg.[6]

Fee und Udo Lindenberg vor dem Konzert in Hirsau. © Christoph Seubert

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Lieber liegen, EP
  • 2018: Ein Zimmer Küche Bad, Album
  • 2019: Beweg dein Arsch, Single
  • 2020: Nachtluft, Album
  • 2021: FEE & hr-Bigband live, Live-Album

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fee. gewinnt das Nachwuchs Casting Women of the World 2015
  2. Einfach Fee (Frankfurter Rundschau, 21. Mai 2017)
  3. Fee Ein Zimmer Küche Bad. Melodiva, 20. März 2018, abgerufen am 25. November 2021.
  4. Album des Monats: FEE. – „Nachtluft“. pop-himmel.de/, 5. Dezember 2020, abgerufen am 25. November 2021.
  5. Fee & hr-Bigband Live (o-tone/edel). Jazz thing, 18. November 2021, abgerufen am 25. November 2021.
  6. Udo Lindenberg Stiftung | Panikpreis 2019 – Jury ermittelt Gewinner. Abgerufen am 25. November 2021 (deutsch).