Felice Romani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Felice Romani.

Felice Romani (* 31. Januar 1788 in Genua; † 28. Januar 1865 in Moneglia) war ein italienischer Autor und Librettist zahlreicher Opern.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seinem Studium an der Universität von Genua unternahm er ausgedehnte Reisen durch mehrere europäische Länder, u. a. durch Spanien, Griechenland, Deutschland und Frankreich. Danach ließ er sich in Mailand nieder und wurde der Hauptlibrettist am dortigen Teatro alla Scala. Er band sich aber nicht ausschließlich an diese Bühne. Im Vergleich zu seinen vielen mittelmäßigen zeitgenössischen Texterkollegen erwiesen sich seine Bücher qualitätsmäßig als überlegen. Heute wird er deshalb zu Recht als der bedeutendste italienische Opernlibrettist seiner Zeit eingestuft. Seine bevorzugten Komponisten waren Gioachino Rossini, Gaetano Donizetti, Vincenzo Bellini und Simon Mayr. Neben den fast 100 Libretti schrieb er auch Gedichte und übersetzte französische Literatur in seine Muttersprache.

Libretti (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]