Felix Hörhager

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Medienkünstler Felix Hörhager

Felix Hörhager (* 9. September 1968 in München) ist ein deutscher Medienkünstler, Kommunikationsdesigner und Fotograf.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer Tischlerlehre, dem Fachabitur und dem Besuch der Freien Kunstwerkstatt München studierte Felix Hörhager Kommunikationsdesign an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München (Diplom 1999) sowie an der Akademie der Bildenden Künste München Kunstlehramt (Staatsexamen 2005) und Videokunst (Diplom 2007). Seit 1999 ist Felix Hörhager beim Bayerischen Rundfunk als Videofotograf und Grafiker tätig. Ab 2007 arbeitet er zudem für die Deutsche Presse-Agentur als freier Bildberichterstatter und Videofotograf. Im selben Jahr beginnt seine intensive Arbeit als Künstler. 2009 stellte er das „TIME“ Projekt im Spiegel der „Lothringer 13“ in München aus und gewann den Wettbewerb „Pressefoto Bayern“ in der Kategorie „Tagesaktualität“. 2010 folgte im gleichen Wettbewerb die gleiche Auszeichnung nochmals. Im Fotowettbewerb „dpa Foto des Jahres“ gewann der Videofotograf drei Preise. Seit 2010 unterrichtet Felix Hörhager als Dozent an der Akademie der Bildenden Künste München und an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München. In den Jahren 2009 bis 2017 entstand die Videokunstarbeit Gedankenprojekt, eine Verfilmung seiner „Gedanken nach dem Lesen von Büchern“ (Hermann Hesse/Siddhartha, Milan Kundera/Unerträgliche Leichtigkeit des Seins, Jack London/Wolfsblut und Selma Lagerlöf/Nils Holgersson). Die Premiere des Gedankenprojekts fand 2018 in München statt. An der Videocollage Raumgedanken arbeitet der Medienkünstler seit 2018. Das Ziel: Astronauten „Entspannung zum Mitnehmen“ maßgeschneidert in den Weltraum mitzugeben.[1][2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: „Die Sieben Todsünden“ – Diplom an der Akademie der Bildenden Künste München
  • 2009: „Time“ Projekt
  • 2011: „Flussgedanken“ (Richtung Süden im Gedankenprojekt)
  • 2013: „Liebesgedanken“ (Richtung Osten im Gedankenprojekt)
  • 2015: „Erdgedanken“ (Richtung Westen im Gedankenprojekt)
  • 2017: „Luftgedanken“ (Richtung Norden im Gedankenprojekt), Fertigstellung des Gedankenprojekts
  • ab 2018 Arbeit an „Raumgedanken“ – erster Satz des Spaceprojekts

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: „Time“ Projekt – Spiegel – Lothringer 13 München
  • 2013: „Stuttgart ONE“ – Stuttgart
  • 2014: UNPAINTED im Rahmen von BYOB – Postpalast München
  • 2016: UNPAINTED Lab 3 art fair – München
  • 2017: UNPAINTED goes Venice – Venedig
  • 2018: Premiere Gedankenprojekt – Mathäser Kino München

Preise (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pressefoto Bayern 2009 - 1. Preis Tagesaktualität
  • Pressefoto Bayern 2010 - 1. Preis Tagesaktualität[3]
  • dpa Foto des Jahres 2013 - 1. Preis Entertainment-Kultur
  • dpa Foto des Jahres 2014 - 3. Preis Entertainment-Kultur
  • dpa Foto des Jahres 2018 - 1. Preis Features[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sigi Müller: Videokünstler Felix Hörhager: Filmen, schweben, senden: Ein "Gedankenprojekt". Abendzeitung, 4. Februar 2018. Abgerufen am 11. Februar 2019.
  2. Gedankenprojekt an der Freiheit in München. Im Gespräch mit dem Videokünstler Felix Hörhager über seine Videointerpretationen. münchen.tv, 4. Juli 2017. Abgerufen am 11. Februar 2019.
  3. 09.12. - 30.12.2010 - Ausstellung "Pressefoto Bayern 2010" im Bayerischen Landtag. Bayerischer Landtag. Abgerufen am 11. Februar 2019.
  4. Die dpa-Bilder des Jahres: Feinstaub-Figuren, eine glückliche Schwiegermutter, frustrierte DFB-Kicker und mehr. Presseportal (news aktuell), 23. Januar 2019. Abgerufen am 11. Februar 2019.