Felix Werner (Buchhändler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Felix Werner (* 1. März 1961 in Basel) ist ein Schweizer Buchhändler und Kulturveranstalter.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werner absolvierte von 1982 bis 1985 eine Buchhändlerlehre. 1986 machte er sich als Buchhändler selbständig. 1990 gründete er die Zentrale Buchhandelsschule in Olten, die er bis 2000 leitete. Er ist Initiant des Geschichtenwettbewerbs «Die Basler Eule», der seit 1993 jährlich durchgeführt wird. Von 2000 bis 2008 war er selbständig im Bereich Kommunikation und Projektmanagement tätig. 2008 war er als Geschäftsführer massgeblich an der Gründung und am Aufbau von LiteraturBasel beteiligt und als Messeleiter führte er zusammen mit Festivalleiter Egon Ammann die von Matthyas Jenny ins Leben gerufene BuchBasel erfolgreich weiter und lancierte den Schweizer Buchpreis. Im Mai 2012 hat er LiteraturBasel verlassen. Seit 2014 ist er Präsident des Verkehrsvereins Riehen, seit 2019 zudem Präsident der Stiftung Jahrbuch z’Rieche und der Gesellschaft Schweiz-Russland.

Von Juni 2014 bis November 2019 war er Mitglied der Geschäftsleitung des Gewerbeverbandes Basel-Stadt. Seither ist er selbständig im Bereich Projektmanagement tätig.

Felix Werner ist verheiratet und hat 3 erwachsene Töchter. Er lebt in Riehen.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • (Hrsg.) Reisen und Kennenlernen – Kurzgeschichten von Jugendlichen. Verlag Die Basler Eule, Riehen 1993, ISBN 3-9520551-0-7.
  • (Hrsg.) Pausenangst – Kurzgeschichten von Jugendlichen über Gewalt auf dem Pausenhof. Verlag Die Basler Eule, Riehen 1994, ISBN 3-9520551-1-5.
  • (Hrsg.) Basel im Jahre 2020 – Geschichten von Jugendlichen über die Stadt und Region Basel. Verlag Die Basler Eule, Riehen 1995, ISBN 3-9520551-2-3.
  • (Hrsg.) Nicht ohne Dich – Geschichten von Jugendlichen um Freundschaft, Familie oder Tiere. Verlag Die Basler Eule, Riehen 1996, ISBN 3-9520551-3-1.
  • (Hrsg.) So ein Theater! – Geschichten von Jugendlichen. Verlag Die Basler Eule, Riehen 1997, ISBN 3-9520551-4-X.
  • (Hrsg.) Anders als ich – Geschichten von Jugendlichen. Christoph-Merian-Verlag, Basel 1998, ISBN 3-85616-105-8.
  • Bibliographieren für den Buchhandel. Verlag Buchhandel aktuell, Olten 1998, ISBN 3-909084-33-8.
  • Betriebswirtschaft für den Buchhandel. Verlag Buchhandel aktuell, Olten 1998, ISBN 3-909084-30-3.
  • Verkaufen im Buchhandel. Verlag Buchhandel aktuell, Olten 1998, ISBN 3-909084-35-4.
  • Einkaufen im Buchhandel. Verlag Buchhandel aktuell, Olten 1998, ISBN 3-909084-36-2.
  • Betriebswirtschaft für den Buchhandel. Verlag Buchhandel aktuell, Olten 1998, ISBN 3-909084-30-3.
  • Dokumentation Buchpreisbindung in der Schweiz: Fakten und Meinungen. Verlag Buchhandel aktuell, Olten 1999, ISBN 3-909084-19-2.
  • (Hrsg.) Versteckt! – Geschichten von Jugendlichen. Christoph-Merian-Verlag, Basel 1999, ISBN 3-85616-113-9.
  • (Hrsg.) Damals … – Geschichten von Jugendlichen. Christoph-Merian-Verlag, Basel 2001, ISBN 3-85616-143-0.
  • (Hrsg.) Abgestürzt – Geschichten von Jugendlichen. Christoph-Merian-Verlag, Basel 2001, ISBN 3-85616-159-7.
  • (Hrsg.) Zimmer 17 – Geschichten von Jugendlichen. Christoph-Merian-Verlag, Basel 2002, ISBN 3-85616-176-7.
  • (Hrsg.) Lass mich los! – Geschichten von Jugendlichen. Christoph-Merian-Verlag, Basel 2003, ISBN 3-85616-203-8.
  • Der schweizerische Buchmarkt. Eine Ergänzungsbroschüre zum Titel Wirtschaftsunternehmen Sortiment. Bramann, Frankfurt am Main 2004, ISBN 3-934054-96-X. 2. Auflage 2008, ISBN 978-3-934054-95-0.
  • (Hrsg.) Volltreffer! – Geschichten von Jugendlichen. Christoph-Merian-Verlag, Basel 2005, ISBN 3-85616-254-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]