Felix von Jascheroff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Felix von Jascheroff (* 29. August 1982 in Ost-Berlin) ist ein deutscher Schauspieler, Sänger und Synchronsprecher.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Felix von Jascheroff stammt aus einer Schauspielerfamilie. Sein Vater ist Mario, seine Mutter Juana-Maria von Jascheroff. Sein Bruder Constantin ist Schauspieler und Synchronsprecher. Seine Großeltern mütterlicherseits sind die Schauspieler Hasso Zorn[2] und Jessy Rameik.[3]

Seit 2001 ist von Jascheroff Seriendarsteller in der täglichen Seifenoper Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Er verkörpert die Rolle des John Bachmann. Im Jahr 2004 veröffentlichte er die Single Und jetzt kommst du und ein Album mit dem Titel über…leben.[4] Zwischen Februar 2014 und Anfang 2015 pausierte er bei Gute Zeiten, schlechte Zeiten.[5][6]

Von Jascheroff heiratete im August 2007 Franziska Dilger, die ebenfalls bei Gute Zeiten, schlechte Zeiten mitwirkte. Das Paar hat eine Tochter (* 2005). Im Juni 2009 gab Jascheroff die Trennung offiziell bekannt.[7] Aus einer Beziehung mit dem Model Lisa Steiner hat er einen Sohn (* 2012).[8]

Im Sommer 2015 übernahm Felix von Jascheroff eine Gastrolle beim Piraten-Open-Air in Grevesmühlen. Er vertrat dort in zwei Vorstellungen Dustin Semmelrogge in der Rolle des Israel Hands im Stück Sturm über den Caymans. Von Ende Juni bis September 2016 ist er bei der Veranstaltung im Stück Das Geisterschiff zu sehen.

Im September 2015 nahm er mit seiner Freundin Lisa Steiner an der RTL-Show Stepping Out teil und belegte dort den 5. Platz.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001: Bravo Otto in Silber in der Kategorie TV-Star männlich
  • 2002: Bravo Otto in Silber in der Kategorie TV-Star männlich
  • 2003: Bravo Otto in Gold in der Kategorie TV-Star männlich
  • 2005: Bravo Otto in Silber in der Kategorie TV-Star männlich

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im April 2013 wurden die Brüder Constantin und Felix von Jascheroff wegen einer Prügelei mit einem Piloten vom Berliner Amtsgericht zur Zahlung von 8.000 Euro Schmerzensgeld verurteilt.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Synchronkartei.de abgerufen am 28. März 2015
  2. Synchronkartei.de: Hasso Zorn abgerufen am 28. März 2015
  3. jessy-rameik.de abgerufen am 28. März 2015
  4. gzsz.rtl.deabgerufen am 28. März 2015
  5. gzsz.rtl.de: Von Jascheroff steigt bei gzsz aus
  6. gzsz.rtl.de: Von Jascheroff kehrt zurück abgerufen am 28. März 2015
  7. Ehe-Aus bei Felix von Jascheroff, 8. Juni 2009
  8. gzsz.rtl.de: Ist Vater geworden abgerufen am 28. März 2015
  9. focus.de:TV-Stars prügeln sich abgerufen am 27. März 2015