Fengbin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fengbin
豐濱鄉
Fakon - Hongpin - (Fengbin, Hualien County).svg
Lage von Fengbin im Landkreis Hualien
Staat: TaiwanRepublik China (Taiwan) Republik China (Taiwan)
Landkreis: Hualien
Koordinaten: 23° 36′ N, 121° 30′ OKoordinaten: 23° 35′ 30″ N, 121° 30′ 15″ O
Fläche: 162,4332 km²
 
Einwohner: 4.427 (März 2018)
Bevölkerungsdichte: 27 Einwohner je km²
Zeitzone: UTC+8 (Chungyuan-Zeit)
Telefonvorwahl: (+886) (0)3
Postleitzahl: 977
ISO 3166-2: TW-HUA
 
Gemeindeart: Landgemeinde ()
Gliederung: 5 Dörfer ()
Bürgermeister: Liu Jingfang (劉靜芳)
Webpräsenz:
Fengbin (Taiwan)
Fengbin
Fengbin

Fengbin (chinesisch 豐濱鄉, Pinyin Fēngbīn Xiāng) ist eine Landgemeinde im Landkreis Hualien in der Republik China (Taiwan).

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Fengbin besteht aus einem langgestreckten Küstenstreifen mit einer Längsausdehnung in ungefähr nordnordöstlicher Richtung von etwa 35 Kilometern. Der Landstreifen ist im Mittel etwa 2,5 Kilometer breit, mit einer Ausbuchtung im mittleren Abschnitt, in dem die Gemeinde knapp 10 Kilometer ins Landesinnere reicht. Die Nachbargemeinden sind im Norden Shoufeng und im Westen (von Nord nach Süd) Fenglin, Guangfu, Ruisui und Yuli. Im Süden grenzt Fengbin an die Gemeinde Changbin im benachbarten Landkreis Taitung. In den meisten Abschnitten bildet das parallel zur Küste verlaufende, steil aufragende Haian-Gebirge die natürliche westliche Begrenzung. Im südlichen Abschnitt mündet der Fluss Xiuguluan in den Pazifik. Das Klima ist tropisch bis subtropisch. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei etwa 24 °C und variiert zwischen 17 °C im Januar und 30 °C im August. Der Jahresniederschlag liegt bei etwa 2900 mm. Der Großteil des Niederschlags konzentriert sich in der Monsun-Saison von Mai bis Oktober.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die menschliche Besiedlung der Gegend reicht einige Tausend Jahre zurück. In der Gemeinde fanden sich Artefakte der neolithischen Jomon-Keramik-Kultur.[2] Die ältesten historisch fassbaren Bewohner der Gegend sind Austronesier, die verschiedenen Stämmen angehörten. Beginnend etwa ab dem 19. Jahrhundert setzte allmählich die Einwanderung von Han-Chinesen ein. Während der Zeit der japanischen Kolonialherrschaft (1895–1945) kamen zeitweilig auch einige Japaner ins Land. Nach der Übergabe Taiwans an die Republik China wurde Fengbin als Landgemeinde im neu gebildeten Landkreis Taitung organisiert.

Gliederung von Fengbin

Fengbin villages.svg

Jiqi
磯崎村
Xinshe
新社村
Fengbin
豐濱村
Gankou
港口村
Jingpu
靜浦村

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monument am Wendekreis des Krebses

Fengbin ist in 5 Dörfer (, Cūn) aufgeteilt: Jiqi (磯崎村), Xinshe (新社村), Fengbin (豐濱村), Gankou (港口村) und Jingpu (靜浦村).[3]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der amtlichen Statistik gehörten Ende 2017 3616 Personen (81 %) der indigenen Bevölkerung an.[4] Dabei handelte es sich ganz überwiegend um Amis und Kavalan.[1]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wichtigste Verkehrsader ist die Provinzstraße 11, die ihren Verlauf dicht entlang der Küste nimmt. Etwa auf halber Höhe zweigt davon die Provinzstraße 11A (11甲) in westlicher Richtung ab, die das Haian-Gebirge überquert und eine Verbindung ins Huatung-Tal herstellt. Von Fengbin aus ist es etwa eine Autostunde bis zur nördlich gelegenen Kreishauptstadt Hualien.[5]

Sehenswürdigkeiten und Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswert ist die vielgestaltige Pazifikküste und die tropisch-subtropische Vegetation.[6][7] Es bieten sich Möglichkeiten des Natur- und Sport-Tourismus. Fengbin liegt im Bereich des Wendekreis des Krebses. Hier wurde ein Monument errichtet, das einen touristischen Anziehungspunkt darstellt (23° 27′ 5″ N, 121° 29′ 46,4″ O).[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fengbin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b 新社村 („Dorf Xinshe“). Webseite der Gemeinde Fengbin, abgerufen am 19. Mai 2018 (chinesisch).
  2. History: Prehistoric Culture. East Coast National Scenic Area, abgerufen am 19. Mai 2018 (englisch).
  3. 行政區介紹 („Einführung in die Verwaltungsbezirke“). Webseite der Gemeinde Fengbin, 20. April 2012, abgerufen am 19. Mai 2018 (chinesisch).
  4. 原住民戶數及人數 Households and Persons of Indigenous People. (xls) Taiwanisches Innenministerium, abgerufen am 19. Mai 2018 (chinesisch/englisch).
  5. 交通指南 („Verkehrsleitfaden“). Webseite der Gemeinde Fengbin, 20. April 2012, abgerufen am 19. Mai 2018 (chinesisch).
  6. Geography: Topography. East Coast National Scenic Area, abgerufen am 19. Mai 2018 (englisch).
  7. Ecology: Vegetation. East Coast National Scenic Area, abgerufen am 19. Mai 2018 (englisch).
  8. Tropic of Cancer Marker. East Coast National Scenic Area, abgerufen am 19. Mai 2018 (englisch).