Fensfjord

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fensfjord
Fensfjord (hinten) und Austfjord (vorn)

Fensfjord (hinten) und Austfjord (vorn)

Gewässer Europäisches Nordmeer
Landmasse Skandinavische Halbinsel
Geographische Lage 60° 49′ 48″ N, 4° 59′ 24″ OKoordinaten: 60° 49′ 48″ N, 4° 59′ 24″ O
Fensfjord (Sogn og Fjordane)
Fensfjord
Breite 3–5 Kilometer
Inseln Byrknesøyna, Mjømna, Sandøyna, Fosöyna

Der Fensfjord ist ein Fjord im Grenzbereich zwischen den norwegischen Provinzen Hordaland und Sogn og Fjordane.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fjord ist etwa 30 Kilometer lang und beginnt in der Nordsee am Leuchtturm von Holmengra. Er verläuft von dort in südöstlicher Richtung, vorbei an den Gemeinden Austrheim, Gulen, Lindås und Masfjorden, und endet an der Grenze zwischen Lindås und Masfjord. Dort teilt er sich in zwei Ausläufer: Der Masfjord zweigt ab in nordöstliche Richtung, während der Austfjord die Verlängerung des Fensfjords durch das Gemeindegebiet von Lindas in südöstlicher Richtung darstellt.

Der Fjord hat eine Breite von 3 bis 5 Kilometern. Im nördlichen Teil des Fjords liegen die Inseln Byrknesøyna, Mjømna und Sandøyna. Die Insel Fosöyna liegt im Süden, so auch die Halbinsel Lindas.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Raffinerie in Mongstad

Eine Autofähre fährt von Sløvåg in Gulen nach Mongstad in Lindas; dabei verbindet sie zwei Abschnitte der Straße Fv57.

Auf dem mündungsnahen Abschnitt des Fensfjords herrscht viel Schiffsverkehr. Das liegt an der Ölraffinerie in Mongstad, an deren Hafen pro Jahr um die 2000 Schiffe anlegen.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fjord ist bei Angeltouristen beliebt. In seiner Umgebung finden sich deshalb viele Ferienunterkünfte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]