Ferdinand Schmalz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ferdinand Schmalz vor dem ORF-Theater 2017

Ferdinand Schmalz (* 1985 in Graz als Matthias Schweiger) ist ein österreichischer Dramatiker, Prosaist und Theaterwissenschaftler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ferdinand Schmalz wuchs in Admont in der Obersteiermark auf. Er studierte Theaterwissenschaft und Philosophie in Wien. Am Schauspielhaus Wien und Schauspielhaus Düsseldorf war Schmalz als Regieassistent tätig. Er ist Mitglied im freien Kollektiv „mulde_17“ und ist Mitbegründer des Festivals „Plötzlichkeiten“, das im Juni 2012 im Theater im Bahnhof Graz erstmals stattfand. Für das Schauspielhaus Graz, Schauspiel Leipzig und das Schauspielhaus Zürich entstanden Auftragswerke. Ferdinand Schmalz lebt in Wien.

2017 gewann er mit mein lieblingstier heißt winter[1] den Ingeborg-Bachmann-Preis.[2][3]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stücke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • am beispiel der butter. Uraufführung (UA) 2. März 2014, Schauspiel Leipzig (Diskothek)
  • am apparat. UA 12. September 2015, Schauspielhaus Graz
  • dosenfleisch. UA 13. Juni 2015, Deutsches Theater Berlin in einer Produktion des Burgtheater Wien (Casino) im Rahmen der Autorentheatertage des Deutschen Theaters
  • der herzerlfresser. UA 20. November 2015, Schauspiel Leipzig (Diskothek)[5]
  • Der thermale Widerstand. UA 17. September 2016, Schauspielhaus Zürich[6]
  • jedermann (stirbt), UA 23. Februar 2018, Burgtheater

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ferdinand Schmalz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ferdinand Schmalz: mein lieblingstier heißt winter (Volltext). ORF, 9. Juli 2017, abgerufen am 10. Juli 2017.
  2. orf.at - Autoren des Bachmannpreises 2017 präsentiert. Artikel vom 24. Mai 2017, abgerufen am 25. Mai 2017.
  3. orf.at: Schmalz gewinnt Bachmannpreis. Artikel vom 9. Juli 2017, abgerufen am 9. Juli 2017.
  4. diepresse.com: Peter Handke erhält Nestroy für sein Lebenswerk. Artikel vom 10. Oktober 2018, abgerufen am 10. Oktober 2018.
  5. Archivlink (Memento des Originals vom 22. Dezember 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.schauspiel-leipzig.de Spielplan des Theaters, abgerufen am 16. Dezember 2015.
  6. Website des Schauspielhauses Zürich (Memento des Originals vom 26. September 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.schauspielhaus.ch