Ferhat Cerci

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ferhat Cerci
Ferhat Cerci.jpg
Ferhat Cerci im Jahr 2008
Spielerinformationen
Geburtstag 2. September 1981
Geburtsort HammDeutschland
Größe 174 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1995–1999 Hammer SpVg
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1999–2001 Hammer SpVg
2001–2003 LR Ahlen 4 0(0)
2003–2004 SV Lippstadt 08 28 (16)
2004–2005 Arminia Bielefeld II 22 0(5)
2004–2005 Arminia Bielefeld 1 0(0)
2005–2007 Kickers Emden 42 (11)
2007 Kocaelispor 0 0(0)
2008 Stuttgarter Kickers 15 0(1)
2008–2009 Eyüpspor 26 0(9)
2009–2010 Tarsus İdman Yurdu 22 0(8)
2011–2014 Hammer SpVg 41 0(3)
2016– Hammer SpVg III 7 0(0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2014–2015 Hammer SpVg II
2015 Hammer SpVg (Interimstrainer)
2016 Hammer SpVg
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 2. September 2017

Ferhat Cerci (* 2. September 1981 in Hamm) ist ein ehemaliger deutsch-türkischer Fußballspieler und -trainer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In seiner Jugend spielte Cerci für die Hammer SpVg und rückte 1999 in den Kader der ersten Mannschaft auf. Im Jahre 2001 gab der Stürmer im Trikot des LR Ahlen am 18. Dezember 2001 sein Profidebüt in der 2. Bundesliga, als er in der 81. Spielminute eingewechselt wurde. Zu Beginn der Saison 2003/04 wechselte Cerci zum SV Lippstadt 08. Dort wurde Arminia Bielefeld auf ihn aufmerksam und verpflichtete den Stürmer in der darauf folgenden Spielzeit, wo er unter anderem sein einziges Spiel in der Bundesliga absolvierte. Eine Saison später wechselte er zu Kickers Emden, aber nach zwei Jahren folgte schon der nächste Wechsel. Dieses Mal zog es ihn in die Türkei, zu Kocaelispor, wo er jedoch kein einziges Spiel bestritt. Cerci kehrte wieder nach Deutschland zurück und unterschrieb im Januar 2008 einen Vertrag bei den abstiegsgefährdeten Stuttgarter Kickers.[1] Nachdem er mit ihnen die Klasse halten konnte, versuchte Cerci sein Glück für zwei Jahre erneut in der Türkei, diesmal bei Eyüpspor und Tarsus İdman Yurdu, ehe er wieder zu seinem Heimatverein zurückkehrte.

Im Sommer 2014 endete seine Karriere als Profi-Fußballspieler. In verschiedenen Trainerfunktionen blieb er weiter für die Hammer SpVg aktiv.[2] Seit Sommer 2016 spielt er auch mit der dortigen III. Mannschaft in der Kreisliga A.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kickers holen Cerci und Russo. In: kicker.de. 14. Januar 2008, abgerufen am 2. September 2017.
  2. Ferhat Cerci – Trainerstationen. In: transfermarkt.de. Abgerufen am 2. September 2017.
  3. Kader der 3. Herrenmannschaft der Hammer SpVg. In: fupa.net. Abgerufen am 2. September 2017.