Ferland Mendy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ferland Mendy
Ferland Mendy 2017.jpg
Ferland Mendy (2017)
Personalia
Geburtstag 8. Juni 1995
Geburtsort Meulan-en-YvelinesFrankreich
Größe 178 cm
Position Außenverteidiger (links)
Junioren
Jahre Station
0000–2012 Paris Saint-Germain
2012–2013 Football Club Mantois
2013–2015 Le Havre AC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2014–2015 Le Havre AC B 20 (0)
2015–2017 Le Havre AC 47 (2)
2017–2019 Olympique Lyon 57 (2)
2019– Real Madrid 51 (2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2018– Frankreich 7 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2020/21

2 Stand: 14. Oktober 2020

Ferland Mendy (* 8. Juni 1995 in Meulan-en-Yvelines) ist ein französischer Fußballspieler, der bei Real Madrid unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mendy, dessen Wurzeln aus dem Senegal und Guinea-Bissau[1] stammen,[2] begann mit dem Fußballspielen bei Paris Saint-Germain und schloss sich 2012 für ein Jahr dem Football Club Mantois in Mantes-la-Jolie an. Im Jahre 2013 nahm ihn die Jugendabteilung der Le Havre AC auf. Für die B-Mannschaft des Vereins absolvierte er in der Saison 2013/14 in der fünftklassigen CFA-2 20 Spiele und debütierte schließlich für die Profimannschaft im April 2015 am 33. Spieltag der Zweitligasaison 2014/15.[3]

Im Sommer 2017 wurde Mendy für mindestens fünf Millionen Euro an Olympique Lyon verkauft.[4][5] Sein Ligue-1-Debüt gab er am 26. August 2017 im Spiel gegen den FC Nantes und seitdem kam er regelmäßig zum Einsatz, so auch siebenmal in der Europa League 2017/18, in der er mit Olympique Lyon das Achtelfinale erreichte. Mit der Mannschaft beendete er die Saison 2017/18 als Tabellendritter und erreichte in der darauffolgenden UEFA Champions League Saison das Achtelfinale.

Zur Saison 2019/20 wechselte Mendy in die spanische Primera División zu Real Madrid. Er unterschrieb einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2025.[6] Die Ablösesumme lag nach spanischen Presseberichten bei 48 Millionen Euro, weitere fünf Millionen Euro können durch Klauseln fällig werden.[7][8]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im November 2018 nominierte Trainer Didier Deschamps Mendy erstmals für den Kader der französischen A-Nationalmannschaft.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Real Madrid

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Torhüter Édouard Mendy ist sein Cousin.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ferland Mendy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. nobalur: Real Madrid signed the Bissau Guinean left-back Ferland Mendy from Olympique Lyonnais. In: imguineabissau. 14. Juni 2019, abgerufen am 24. November 2020 (englisch).
  2. Ferland Mendy. Abgerufen am 2. Juli 2019.
  3. Ferland Mendy, gauche caviar. In: commerce.cafe. 4. Oktober 2017, abgerufen am 14. November 2018 (französisch).
  4. Ferland Mendy part à l’OL, Jean-Philippe Mateta arrive au HAC. In: hac-foot.com. 29. Juni 2017, abgerufen am 14. November 2018 (französisch).
  5. Mercato : Ferland Mendy s'engage avec l'Olympique Lyonnais pour les 5 prochaines années ! In: ol.fr. 29. Juni 2017, abgerufen am 14. November 2018 (französisch).
  6. Official Announcement: Mendy, realmadrid.com, 12. Juni 2019, abgerufen am 12. Juni 2019.
  7. marca.com: Real Madrid have signed three of the five most expensive left-backs in history (12. Juni 2019), abgerufen am 13. Mai 2021
  8. en.as.com: Real Madrid: Lyon's Ferland Mendy to cost €48m plus add-ons (10. Juni 2019), abgerufen am 13. Mai 2021
  9. ligue1.com: Édouard Mendy: 5 things on the Rennes and Senegal goalkeeper (31. August 2020), abgerufen am 13. Mai 2021