Fernando Buesa Arena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernando Buesa Arena
Die Fernando Buesa Arena
Die Fernando Buesa Arena
Frühere Namen

Pabellón Araba (1991–2000)

Daten
Ort Calle Portal de Zurbano, s/n
SpanienSpanien 01013 Vitoria-Gasteiz, Álava, Spanien
Koordinaten 42° 51′ 50,7″ N, 2° 38′ 30″ WKoordinaten: 42° 51′ 50,7″ N, 2° 38′ 30″ W
Eigentümer Stadt Vitoria-Gasteiz
Eröffnung 1991
Erweiterungen 2011–2012
Oberfläche Beton
Parkett
Kapazität 15.504 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen

Die Fernando Buesa Arena (bis 2000: Pabellón Araba) ist eine Mehrzweckhalle in der spanischen Stadt Vitoria-Gasteiz, Autonome Gemeinschaft Baskenland. Nach einem Ausbau zwischen 2011 und 2012 fasst die Arena zu den Spielen des Basketballclubs Caja Laboral 15.504 Besucher.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich 1975 als Viehmarkt errichtet; wurde sie in eine Veranstaltungshalle umgebaut und 1991 eröffnet.[1] Bis zum Jahr 2000 trug die Halle den Namen Pabellón Araba; danach erhielt sie den Namen des Politikers Fernando Buesa. Er wurde von der baskischen Untergrundorganisation ETA am 22. Februar 2000 durch eine Autobombe getötet.[2] Um die Arena stehen 2.500 Autopark- und 40 Busstellplätze zur Verfügung.[3] Zu den in der Halle ausgetragenen Veranstaltung zählen u. a. das Endspiel im FIBA Europacup 1995/96, das Final-Four-Turnier im ULEB Eurocup 2009/10 und die Final-Eight-Turniere des Copa del Rey de Baloncesto 2000, 2002, 2008, 2013 und 2017.

Innerhalb eines Jahres wurde die Arena erweitert. Dazu entfernte man das Kuppeldach; ein vierter Tribünenrang ergänzt und so die Kapazität auf rund 15.000 Plätze erhöht. Im März 2011 begannen die Bauarbeiten. Die Kosten wurden mit ca. 25 Mio. veranschlagt. Anfang April 2012 fand die Neueröffnung der erweiterten Arena statt. Im ersten Spiel am 9. April schlug das Heimteam Caja Laboral die Mannschaft von Real Madrid vor 15.504 Zuschauern mit 67:66.[4] Mit der Zuschauerkulisse von 15.504 Besuchern würde für die spanische Liga ACB ein neuer Rekord aufgestellt.[5]

Mitte Mai 2018 gab die ULEB bekannt, dass die Halle 2019 Schauplatz des Final Four der EuroLeague 2018/19 sein wird.[6]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel um Platz 3 im Final Four der EuroLeague 2018/19 zwischen Fenerbahçe Istanbul und Real Madrid

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Fernando Buesa Arena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. El nuevo Buesa Arena arranca con la elaboración de su primer anteproyecto (Memento vom 8. August 2012 im Internet Archive) (spanisch)
  2. elpais.com: El Pabellón Araba pasa a llamarse Fernando Buesa Arena Artikel vom 1. März 2000 (spanisch)
  3. eurocupbasketball.com: An arena that grows with basketball's popularity Artikel vom 25. März 2010 (englisch)
  4. acb.com: Spielbericht Caja Laboral gegen Real Madrid (spanisch)
  5. as.com: Vitoria estrena a lo grande el Buesa Arena Artikel vom 10. April 2012 (spanisch)
  6. basketball.de: Euroleague Final Four 2019 in Vitoria Artikel vom 15. Mai 2018