Ferrari GG50

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ferrari
Ferrari GG50 - Museo Ferrari (17515678863).jpg

Ferrari GG50 im Museo Ferrari (2015)

GG50
Präsentationsjahr: 2005
Fahrzeugmesse: Tokyo Motor Show
Klasse: Sportwagen
Karosseriebauform: Coupé
Motor: Ottomotor:
5,7 Liter (397 kW)
Länge: 4810 mm
Breite: 1950 mm
Höhe: 1347 mm
Serienmodell: keines

Der Ferrari GG50 ist ein von Giorgetto Giugiaro anlässlich seines 50-jährigen Berufsjubiläum auf Basis des Ferrari 612 Scaglietti entworfener Prototyp, der auf der Tokyo Motor Show 2005 präsentiert wurde.

Heckansicht

Wie im 612 Scaglietti ist der klassische Ferrari V-12 mit 5,7 Liter Hubraum und 397 kW (540 PS) installiert. Die Kraft wird durch das bekannte Formel-1-Getriebe übertragen. Die Gesamtlänge der Karosserie wurde im Vergleich zum 612 Scaglietti um 9 cm verkürzt, das Kofferraumvolumen wurde gleichzeitig auf 270 l erweitert, bei umgeklappten Rücksitzen stehen sogar 500 l zur Verfügung. Auch der Innenraum wurde komplett überarbeitet. So sind die hinteren Seitenfenster absenkbar, um den Zugang zu den hinteren Sitzen zu erleichtern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ferrari GG50 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien