Ferrières-en-Bray

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ferrières-en-Bray
Ferrières-en-Bray (Frankreich)
Ferrières-en-Bray
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Dieppe
Kanton Gournay-en-Bray
Gemeindeverband Communauté de communes des Quatre Rivières
Koordinaten 49° 29′ N, 1° 45′ OKoordinaten: 49° 29′ N, 1° 45′ O
Höhe 86–189 m
Fläche 15,88 km2
Einwohner 1.670 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 105 Einw./km2
Postleitzahl 76220
INSEE-Code
Website http://www.ferrieres-en-bray.com/

Rathaus (Mairie) von Ferrières-en-Bray

Ferrières-en-Bray ist eine französische Gemeinde mit 1.670 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Seine-Maritime in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Dieppe und ist Teil des Kantons Gournay-en-Bray. Die Einwohner werden Ferrierois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ferrières-en-Bray liegt etwa 80 Kilometer nordnordwestlich von Paris am Ufer des Flusses Epte. Umgeben wird Ferrières-en-Bray von den Nachbargemeinde Saint-Quentin-des-Prés im Norden, Hécourt im Nordosten, Hannaches im Osten und Nordosten, Villers-sur-Achy im Osten, Saint-Germain-de-Fly im Süden und Südosten sowie Gournay-en-Bray im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 31.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.430 1.332 1.485 1.577 1.644 1.643 1.693 1.645
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Martin
  • Kirche Saint-Martin
  • Schloss Le Manais von 1730
  • Industrieanlagen von Charles Gervais, Stammsitz der Firma Danone

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ferrières-en-Bray – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien