Feuerwehr Dessau-Roßlau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Feuerwehr Dessau-Roßlau
Wappen von Dessau-Roßlau Amt der Stadt Dessau-Roßlau
Mitarbeiter: 128 (Stand 2015)
Berufsfeuerwehr
Gründungsjahr: 1. April 1923
Standorte: 1
Mitarbeiter: 86, davon 11 in der Rettungsleitstelle
Fahrzeuge: 26, davon 5 Abrollbehälter
Freiwillige Feuerwehr
Gründungsjahr: 13. November 1863
Abteilungen: 13
Aktive Mitglieder: 285 (Stand 2015)
Fahrzeuge: 35
Jugendfeuerwehr
Gruppen: 10
Mitglieder: 128 (Stand 2015)
verwaltung.dessau-rosslau.de/stadt-buerger/feuerwehr-und-notdienste.html
Feuerwache der Berufsfeuerwehr

Die Feuerwehr Dessau-Roßlau in Dessau-Roßlau unterteilt sich in Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr. Die Berufsfeuerwehr Dessau-Roßlau wurde am 1. April 1923 gegründet. Die Freiwillige Feuerwehr wurde bereits 60 Jahre früher, am 13. November 1863, gegründet.[1]

Berufsfeuerwehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Berufsfeuerwehr betreibt eine Feuer- und Rettungswache in der Innsbrucker Straße 8. Amtsleiter ist Brandoberrat Lutz Kuhnhold.[2]

Abteilungen der Berufsfeuerwehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abwehrender Brandschutz

Zum Abwehrenden Brandschutz gehören die Integrierte Rettungsleitstelle, die Brandbekämpfung, die Technische Hilfeleistung, der Rettungsdienst, der Bereich Technik und Versorgung sowie die Abrechnungsstelle rettungsdienstlicher Leistungen.

Vorbeugender Brandschutz

Zu den Hauptaufgaben des Vorbeugenden Brandschutz gehören die Brandsicherheitsschau, die Brandschutztechnische Begutachtung vor Bauvorhaben im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens und die damit verbundene Überprüfung der Bauausführungen.

Zivil- und Katastrophenschutz

Zum Sachgebiet Zivil- und Katastrophenschutz gehört die Einsatzvorbereitung zu Katastrophenlagen wie Hochwasser, schwere Unfälle usw., Koordinierung der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr und der Wasserwehr.

Freiwillige Feuerwehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ärmelabzeichen der Freiwilligen Feuerwehr Kochstedt
Das Feuerwehrhaus der Feuerwehr Kochstedt

Die Freiwillige Feuerwehr Dessau-Roßlau besteht aus 13 Ortsteilfeuerwehren, sie wird durch den Stadtwehrleiter geleitet und ist Mitglied im Stadtfeuerwehrverband Dessau e.V.[3]

Folgende Ortsteilfeuerwehren existieren im Stadtgebiet:

Großereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Großbrand in der Discothek „BIG“ im Jahr 2001[4]
  2. Rathausbrand um 1910
  3. Bombardierung von Dessau am 7. März 1945
  4. Hochwasser 2002 und 2013

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Dessau youtube.com, 14. November 2013
  2. Stadtverwaltung Dessau-Roßlau: Amt für Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst. (Nicht mehr online verfügbar.) In: www.dessau.de. Archiviert vom Original am 21. Juni 2016; abgerufen am 26. Dezember 2016.
  3. Stadtverwaltung Dessau-Roßlau: Freiwillige Feuerwehr. (Nicht mehr online verfügbar.) In: www.dessau.de. Archiviert vom Original am 26. Dezember 2016; abgerufen am 26. Dezember 2016.
  4. AnhaltFreizeitSport: Vor 10 Jahren: Großbrand im BIG" - RAN1. 1. Juni 2011, abgerufen am 26. Dezember 2016.