Feulen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Feulen
Wappen Karte
Wappen von Feulen Lage von Feulen im Großherzogtum Luxemburg
Basisdaten
Staat: Luxemburg
Koordinaten: 49° 51′ N, 6° 3′ OKoordinaten: 49° 51′ 15″ N, 6° 2′ 44″ O
Kanton: Diekirch
Einwohner: 2164 (1. Januar 2019)[1]
Fläche: 22,8 km²
Bevölkerungsdichte: 95,1 Einw./km²
Gemeindenummer: 0606
Website: www.feulen.lu
Politik
Bürgermeister: Fernand Mergen
Wahlsystem: Majorzwahl

Feulen (luxemburgisch Feelen) ist eine Gemeinde im Großherzogtum Luxemburg und gehört zum Kanton Diekirch.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Feulen liegt im Ösling, den luxemburgischen Ardennen.

Zusammensetzung der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Feulen besteht aus den Ortschaften:

  • Feulenerhecken,
  • Hirtzhof,
  • Hubertushof,
  • Niederfeulen,
  • Oberfeulen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 963 tauschte der Ardennen-Graf Siegfried mit dem St. Maximin-Kloster in Trier Ländereien in Viulna (Feulen) gegen den Bockfelsen im Alzettetal. Er legte damit den Grundstein für das deutsche Adelshaus Luxemburg und die Grafschaft Luxemburg.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. STATEC Luxembourg – Population par canton et commune 1821–2019 (franz.)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Feulen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien