Fienvillers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fienvillers
Fienvillers (Frankreich)
Fienvillers
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Doullens
Gemeindeverband Communauté de communes du Bernavillois
Koordinaten 50° 7′ N, 2° 14′ OKoordinaten: 50° 7′ N, 2° 14′ O
Höhe 97–167 m
Fläche 11,69 km²
Einwohner 677 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 58 Einw./km²
Postleitzahl 80750
INSEE-Code

Kirche Notre-Dame-de-l’Assomption

Fienvillers (picardisch: Fienvileu) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 677 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens, ist Teil der Communauté de communes du Bernavillois und gehört zum Kanton Doullens.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund vier Kilometer ostsüdöstlich von Bernaville. Das Gemeindegebiet wird von der stillgelegten Bahnstrecke von Amiens nach Doullens berührt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reste eines Feudalschlosses sollen noch im 19. Jahrhundert sichtbar gewesen sein. Der 1175 urkundlich genannte Ort wurde 1223 den Johannitern von Fieffes übergeben. 1899 bestanden verschiedene Betriebe der Kleinindustrie (vor allem Weberei).

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
547 534 553 558 523 548 565 658

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2008 Alain Roussel.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame-de-l’Assomption[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fienvillers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien