Figuren aus Better Call Saul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Film und Fernsehen eingetragen. Beteilige dich an der Verbesserung dieses Artikels und entferne diesen Baustein sowie den Eintrag zum Artikel, wenn du der Meinung bist, dass die angegebenen Mängel behoben wurden. Bitte beachte dazu auch die Richtlinien des Themenbereichs und die dort vereinbarten Mindestanforderungen.

Mängel: Noch sehr unreflektiert, geht zu sehr ins Detail --Zintex (dis) 13:20, 23. Mär. 2018 (CET)

Dies ist eine Liste der Figuren der Fernsehserie Better Call Saul.

Hauptfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jimmy McGill[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bob Odenkirk (2013)

Jimmy McGill (* 12. November 1960) (Bob Odenkirk), der eigentlich James Morgan McGill heißt, ist ein mäßig erfolgreicher Anwalt in Albuquerque, New Mexico. Neben seinen schlecht bezahlten Jobs als Pflichtverteidiger kümmert er sich um seinen Bruder Chuck, der nach einem psychischen Anfall mit einer selbstdiagnostizierten Elektrosensibilität zuhause sitzt. Jimmy fährt einen völlig desolaten Kleinwagen und betreibt sein Büro in einer Abstellkammer eines vietnamesischen Schönheitssalons.

Ursprünglich verdiente James McGill sein Geld in seiner Heimatstadt Cicero bei Chicago durch Trickbetrügereien. Laut eigenen Angaben wurde er dabei Slippin' Jimmy genannt. Nachdem sein Bruder Chuck ihn aus dem Gefängnis holen musste, fing Jimmy an, in der Poststelle von dessen Anwaltskanzlei Hamlin, Hamlin & McGill zu arbeiten. Nebenbei holte er sich per Fernstudium bei der Universität von Amerikanisch-Samoa, die einzige, die ihn zuließ, eine Zulassung als Anwalt.

Im Verlauf der Serie baut sich Jimmy, mal mehr und mal weniger legal, ein Imperium als Anwalt auf. Zuerst bei der Kanzlei Davis & Main, danach als Partner seiner Freundin Kim Wexler. Gelegentlich wird er jedoch rückfällig und begeht kleinere Delikte.

Das Verhältnis zu seinem Bruder Chuck McGill ist äußerst wechselhaft. Zwar halten beide im Fall der Fälle zusammen, jedoch wird im Verlauf der Serie das angespannte Verhältnis immer deutlicher. Chuck ist seinem jüngeren Bruder gegenüber misstrauisch und hält ihm viele Verfehlungen aus der Vergangenheit vor (insbesondere gibt er Jimmy die Schuld am Tod des Vaters). Jimmy sehnt sich anfangs nach der Anerkennung seines Bruders. Dies ändert sich jedoch, als er erfährt, dass Chuck seine Anstellung als Anwalt bei Hamlin, Hamlin & McGill verhindert hatte.

Mike Ehrmantraut[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jonathan Banks (2012)

Michael „Mike“ Ehrmantraut (Jonathan Banks) ist ein Ex-Polizist, der zu Beginn der Serie beim Gericht als Parkplatzwächter arbeitet. Er verweigert Jimmy häufig die Ausfahrt, da dieser sich nie um die benötigten Aufkleber kümmert. Nachdem Mike Jimmy jedoch bei einem kniffligen Fall den entscheidenden Tipp gibt, bessert sich deren Verhältnis. Bei mehreren zweifelhaften Aktionen helfen sich Jimmy (bzw. Saul) und Mike sich von nun an.

Mikes Sohn, ebenfalls Polizist, wurde während der Arbeit von korrupten Kollegen ermordet. Mike, der die Situation durchschaute, tötete die Mörder seines Sohnes, quittierte seinen Dienst und zog von Philadelphia nach Albuquerque. Um seine Schwiegertochter und seine Enkelin finanziell zu unterstützen, erledigt Mike einige Jobs im kriminellen Milieu. Als er für Ignacio „Nacho“ Varga dessen Chef Tuco Salamanca in Haft bringt, macht er sich jedoch ungeplant den berüchtigten Salamanca-Clan zum Feind.

Nach mehreren Aktionen gegen diesen Clan stellt Gus ihn als angeblichen Sicherheitsberater bei der Firma Madrigal ein. Tatsächlich überprüft er von nun an den Hintergrund von Personen, die für Gus Arbeiten und führt verdeckte Aktionen gegen Gus' Konkurrenten durch.

Mike wird als ein Krimineller mit einer Art Ehrenkodex dargestellt, so versucht er oft unnötige Gewalttaten, vor allem gegenüber Unbeteiligten zu vermeiden. Durch diese Einstellung gerät er oft in Konflikt mit Gus.

Kimberley „Kim“ Wexler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rhea Seehorn (2016)

Kimberly Wexler (* 13. Februar 1968) (Rhea Seehorn) ist Jimmy McGills Freundin und arbeitet zu Beginn der Serie bei Hamlin, Hamlin & McGill als Anwältin. Die strebsame Anwältin aus einfachen Verhältnissen gibt sich ihrer Kanzlei gegenüber loyal, wird jedoch bei jeder Verfehlung Opfer von Howard Hamlins drakonischen Strafen. Sie hält treu zu Jimmy und warnt diesen, wenn er mal wieder die Gesetze nicht so genau nimmt. Auch lässt sich Kim von ihm zu kleinen Trickbetrügereien hinreißen. In der Mitte der zweiten Staffel verlässt sie Hamlin, Hamlin & McGill, nachdem sie von Howard Hamlin zur Dokumentenprüfung strafversetzt wird, und arbeitet fortan mit Jimmy zusammen. Da Kim jedoch nicht von den Geschäftspraktiken ihres Liebhabers überzeugt ist, lehnt sie eine gemeinsame Kanzlei ab.

Charles „Chuck“ McGill[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael McKean (2009)

Charles „Chuck“ McGill (Michael McKean) ist ein erfolgreicher Anwalt, der jedoch einige Monate vor dem Beginn der Story einen psychischen Anfall erlitten hat und seitdem unter einer selbstdiagnostizierten Elektrosensibilität leidet. Er verlässt das Haus nur im äußersten Notfall und trägt fast immer eine Alufolie als Decke um seinen Körper. In seinem Haus sind alle elektrischen Gegenstände verboten.

Zu seinem Bruder Jimmy hegt Chuck großes Misstrauen. Er ist sich als einziger Charakter Jimmys krimineller Vergangenheit bewusst und beneidet ihn gleichzeitig um seine charmante und einnehmende Persönlichkeit. Deshalb verhinderte er, dass Jimmy als Anwalt bei Hamlin, Hamlin & McGill arbeitet, obwohl Jimmy sich um Chuck kümmert.

Zu Beginn der zweiten Staffel verbessert sich Chucks Zustand zusehends. Er verlässt häufiger das Haus und arbeitet manchmal sogar wieder. Dies ändert sich jedoch abrupt, nachdem er von Jimmy betrogen wird und einen Zusammenbruch erleidet.

Chuck initiiert einen Prozess gegen Jimmy, wodurch dieser zwar eine Bewährungsstrafe bekommt, jedoch leidet Chucks Ruf und er wird aus mehreren Gründen aus der HHM Kanzlei gedrängt. Am Ende der dritten Staffel zerstört Chuck die Wände seines Hauses, um eine vermeintlich verborgene Stromquelle zu finden und wirft dann angesichts der von ihm verursachten Verwüstung absichtlich eine Gaslampe um, wodurch sein Haus abbrennt und er selbst dabei getötet wird.

Hamlin, Hamlin & McGill[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Howard Hamlin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Patrick Fabian (2011)

Howard Hamlin (Patrick Fabian) ist Anwalt und ist Chuck McGills Partner bei Hamlin, Hamlin & McGill. Hamlin ist ein typischer, mächtiger Geschäftsmann, der seine Geschäfte über alles andere stellt. Er hat großen Respekt für Chuck und führt das Geschäft in dessen Abwesenheit weiter. Er ist sich zu Beginn im Klaren, dass Chuck keine großen Sympathien für Jimmy hat, nimmt jedoch auf seine Kappe, dass Jimmy nicht bei Hamlin, Hamlin & McGill als Anwalt arbeiten darf.

Im Laufe der Geschichte beschafft Howard Jimmy eine Anstellung bei Davis & Main, nachdem Kim ihn dazu überredet hatte. Als Jimmy dort in Ungnade gefallen ist, versetzt er Kim als Strafe in die Dokumentenprüfung. Diese kündigt kurz darauf bei Hamlin, Hamlin & McGill.

Als es Jimmy schließlich gelingt, Chucks psychische Probleme vor Gericht aufzudecken und diesen damit in aller Öffentlichkeit blamiert, wendet sich Howard langsam von Chuck ab. Nachdem Chuck aus dem Unternehmen gedrängt wird verschlechtert sich Chucks Zustand drastisch und er zündet sein eigenes Haus an und kommt darin um.

Ernesto[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ernesto (Brandon K. Hampton) ist Angestellter bei Hamlin, Hamlin & McGill und kennt auch Jimmy noch von dessen Zeit bei dieser Kanzlei. Nachdem der Konflikt zwischen Chuck und Jimmy beginnt, wird er von Howard Hamlin damit beauftragt, sich um Chuck zu kümmern und Jimmys Rolle zu übernehmen.

Als Chuck in einem Copy Shop zusammenbricht und Jimmy eine große Schuld daran trägt, erzählt Ernesto Chuck fälschlicherweise, er habe Jimmy an den Tatort geholt (obwohl Jimmy bereits da war). Dies deckt Jimmy zunächst bei Chuck. Als Jimmy Ernesto fragt, wieso dieser für ihn gelogen hat, antwortet Ernesto, dass ihm der Streit zwischen Chuck und Jimmy selbst aufs Gemüt schlage.

Als Ernesto versehentlich eine Aufnahme hört, die Chuck heimlich von Jimmy gemacht hatte, warnt dieser Jimmy und wird dafür bei Hamlin, Hamlin & McGill gefeuert.

Weitere Anwälte & deren Gehilfen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rick Schweikart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rick Schweikart (Dennis Boutsikaris) ist ein angesehener Anwalt und kämpft im Sandpiper-Fall als Anwalt vom Konzern Sandpiper. Er hat großen Respekt vor Chuck McGill und schlägt sich wacker. Sein Versuch, Kim Wexler abzuwerben, bringt den Stein ins Rollen und sie verlässt Hamlin, Hamlin & McGill.

Bill Oakley[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bill Oakley (Peter Diseth) ist ein Anwalt, der meistens als Jimmys „Gegner“ (als Staatsanwalt) arbeitet, wenn dieser Pflichtverteidiger im Gericht ist. Die beiden führen alle wichtigen Verhandlungen und Unterhaltungen auf der Toilette des Gerichtsgebäudes. So wird meistens am Urinal über Strafmaße geredet.

Clifford Main[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ed Begley Junior (2009)

Clifford Main (Ed Begley Junior) ist Chef der Anwaltskanzlei Davis & Main und somit zeitweise Jimmys Boss. Main stellt Jimmy äußerst euphorisch ein, da Howard Hamlin und Kim Wexler ein gutes Wort für diesen einlegten und Jimmy gerade den Sandpiper-Fall aufgedeckt hatte. Zu Beginn scheint die Zusammenarbeit der beiden Früchte zu tragen, bis Jimmy jedoch einen Werbespot ohne Mains Erlaubnis ausstrahlen lässt. Main gewährt Jimmy jedoch eine zweite Chance. Jimmy, der sich inzwischen selbstständig machen will, nutzt die Chance jedoch nicht und will kündigen. Da er in diesem Fall keinen Bonus bekommen würde, provoziert er Main auf jede erdenkliche Weise. Jimmy entfernt sich wann er will vom Arbeitsplatz, spült sein großes Geschäft nicht runter und trägt bunte Anzüge. Als Jimmy schließlich am Arbeitsplatz Dudelsack spielt, wird er von Main gefeuert. Als Jimmy zu Main sagt, dass dieser ein guter Mensch sei, entgegnet er Jimmy, dass dieser dafür ein „Arschloch“ sei.

Omar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Omar (Omar Maskati) ist Jimmys Assistent bei Davis & Main und ist ein loyaler und kompetenter Angestellter. Er weist Jimmy bei seiner Kündigung darauf hin, dass er damit den Bonus verliert und überzeugt so unwissentlich Jimmy dazu, seine Kündigung zu provozieren.

Das organisierte Verbrechen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Héctor Salamanca[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Héctor Salamanca (Mark Margolis) ist der Sohn von Oma („Abuelita“) Salamanca und der Onkel von Tuco, Leonel, Marco und Lalo Salamanca. Er ist zudem ein hochrangiges Mitglied des Kartells, in dem er viel Ansehen genießt.

In den 1990er-Jahren expandiert Héctor in die USA. Er kauft in New Mexico eine Eisdiele, die er für die Durchführung seiner Drogengeschäfte, insbesondere für die Geldwäsche, nutzt. Die Eisdiele trägt den Namen „El Griego Guiñador“. Der Name ist eine Anspielung auf den Namen Don Eladios.

Er zwingt Mike nach Tucos Verhaftung diesen zu entlasten. Nachdem sich Mike zunächst verweigert, bedroht er mithilfe seiner Neffen Leonel und Marco Mikes Familie.

Allgemein wird Héctor als ein sehr impulsiver Charakter mit fanatischen Zügen dargestellt. Als er die Werkstatt von Nachos Vater für Geldwäsche verwenden möchte, tauscht Nacho heimlich Héctors Pillen aus um das zu verhindern. Wenig später erleidet Héctor einen schweren Schlaganfall und ist von nun an auf einen Rollstuhl angewiesen. Um sich die Sympathie des Kartells zu erkaufen leistet Gus Héctor erste Hilfe und finanziert ihm eine rudimentäre Nachbehandlung. Wie auch in Breaking Bad dargestellt kommuniziert er von nun an nur noch mit einer Klingel, da er sich nur eingeschränkt bewegen kann.

Gustavo „Gus“ Fring[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie auch in der Serie Breaking Bad betreibt Gus Fring (Giancarlo Esposito) die Fastfood-Kette Los Pollos Hermanos. Diese dient sowohl der Geldwäsche, als auch der Verschleierung von Drogentransporten. Fring arbeitet teils mit dem Kartell zusammen, so stellt er beispielsweise Transportmöglichkeiten für Drogen zur Verfügung. Im Hintergrund versucht er jedoch das Kartell zu hintergehen, indem er dessen eigene Logistik stört und versucht im Geheimen ein eigenes, großes Drogenlabor aufzubauen. Es wird angedeutet, das Fring nie verziehen hat, das Héctor Salamanca seinen besten Freund ermordet hatte. Im Gegensatz zu den abschreckenden Methoden des Kartells geht Fring eher subtiler, aber nicht weniger gewaltvoll vor. So versucht er Lalo Salamanca töten zu lassen, achtet aber stets darauf, das diese und andere Aktionen nicht als seine zu erkennen sind.

Werner Ziegler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werner Ziegler (Rainer Bock) ist der im geheimen engagierte Bauleiter des unterirdischen Superlabors und ein renommierter Architekt aus Deutschland. Bei den Bauarbeiten stößt er immer wieder auf diverse Widrigkeiten, wie zum Beispiel, dass um Geräusche zu vermeiden Sprengungen vermieden werden müssen. Da das Projekt nicht nur vor den Behörden, sondern auch vor dem Kartell geheim bleiben soll, herrschen extreme Sicherheitsmaßnahmen. So sind die Arbeiter, die Ziegler gern „meine Jungs“ nennt, während der Dauer des Projektes eingesperrt.

Auch Ziegler selbst leidet vor allem darunter, das er seine Ehefrau nicht besuchen darf. Aus Sehnsucht bricht er aus, was die Aufmerksamkeit von Lalo Salamanca auf das Projekt lenkt. Mike findet ihn schließlich und bringt ihn auf Frings Befehl hin – wenn auch widerwillig – um. Zieglers Witwe gegenüber wird behauptet er sei bei einem Einsturz ums leben gekommen, sie wird für den Tod ihres Mannes von Fring entschädigt.

Tuco Salamanca[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Raymond Cruz (2015)

Tuco Salamanca (Raymond Cruz) ist ein Drogenboss im Salamanca Kartell. Jimmy wollte mit zwei Betrügern Autofahrer mit scheinbaren Unfällen erpressen, wobei zufällig Tucos Großmutter zu deren Opfer wird. Nachdem der schon damals unberechenbare Tuco Jimmy und seine Komplizen gefangen nimmt, bricht er den beiden Jungs die Beine und lässt Jimmy laufen.

Nachdem Tucos Gehilfe Nacho diesen loswerden will, provoziert Mike einen Streit mit Tuco. Mike macht sich in diesem Tucos Unbeherrschtheit zunutze und lässt sich von diesem verprügeln. Tuco wird wegen des Angriffs auf Mike, bei dem er auch eine illegale Waffe bei sich trug, verhaftet und ins Gefängnis verbracht. Die ursprünglich in Aussicht gestellte Haftstrafe von 10 Jahren wird jedoch verringert, nachdem Mike auf Drängen Hectors hin seine Aussage gegenüber der Polizei ändert und aussagt, er könne nicht mit Sicherheit sagen, dass die am Tatort gefundene Waffe Tuco gehöre.

Während seines Gefängnisaufenthaltes ersticht Tuco einen Mitgefangenen und greift einen Gefängniswärter an. Er wird daraufhin in Einzelhaft verlegt und seine Haftstrafe wieder verlängert.

Ignacio „Nacho“ Varga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Mando (2015)

Ignacio „Nacho“ Varga (Michael Mando) ist ein Handlanger von Tuco. Er ist diesem jedoch nicht besonders loyal und ist oft auf seinen eigenen Vorteil bedacht. So schützt er Jimmy McGill vor Tuco, nachdem er hörte, dass Jimmy eigentlich die wohlhabende Familie Kettleman betrügen wollte. Ohne das Mitwissen seines Chefs versucht er daraufhin, selbst die Kettlemans auszurauben, was jedoch misslingt.

Auch Mike kommt über seine geheimen Arbeiten als Leibwächter mit Nacho in Kontakt. Mike ist mehrmals Zeuge, als Nacho seinen Boss Tuco betrügt, indem er geheime Drogendeals abschließt. Als Nacho deswegen paranoid wird, beauftragt er Mike Tuco zu töten. Dieser bringt ihn jedoch von dem Plan ab und überzeugt ihn davon, dass es besser wäre Tuco ins Gefängnis zu bringen. Mike provoziert daraufhin eine Schlägerei mit Tuco, die diesen ins Gefängnis bringt und zieht den Hass des Salamanca-Clans auf sich.

Nacho versucht, seinen Vater vom Kartell fernzuhalten, da dieser sehr rechtschaffen ist. Um ihn zu schützen, tauscht er Héctors Pillen aus, wodurch dieser einen Schlaganfall erleidet.

Durch Erpressung seitens Gus Frings Organisation wird Nacho immer mehr zum Agenten innerhalb des Salamanca-Clans und ermöglicht sogar einen Anschlag gegen Lalo. Um den Verdacht von Gus abzulenken, nimmt er gegenüber dem Kartell die komplette Schuld für den Anschlag auf sich und begeht anschließend Suizid. Mike hatte ihm zuvor dafür versprochen seinen Vater zu schützen.

Lalo Salamanca[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eduardo „Lalo“ Salamanca (Tony Dalton) ist der Neffe von Héctor Salamanca und der Cousin von Tuco, Leonel und Marco.

Nach Héctors Schlaganfall übernimmt er dessen Position im „El Michoacáno“, um die Geschäfte weiterzuführen und Nacho bei den Treffen mit den Dealern zu unterstützen. Er will Gus' Drogenimperium zerschlagen, um dessen Gebiet zu übernehmen. Dabei löst er einen Krieg zwischen Gus und den Salamancas bzw. dem Kartell aus.

Nach seiner Flucht nach Mexiko wird sein Haus eines nachts angegriffen. Er kann sich gegen die Angreifer verteidigen. Dabei wird ihm jedoch bewusst, dass die Angreifer von Gus geschickt und mit Nacho's Hilfe auf das Grundstück gelangt sind. Anschließend macht sich Lalo auf den Weg, um sich an Gus und Nacho zu rächen.

Leonel & Marco Salamanca[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leonel & Marco Salamanca (Daniel Moncada & Luis Moncada) sind Zwillinge und die Cousins von Tuco Salamanca. Sie dienen Héctor Salamanca als Leibwächter und Handlanger. Als Mike Ehrmantraut sich weigert Tuco Salamanca mit Aussagen zu entlasten, deuten diese an Mikes Enkelin zu töten.

„Abuelita“ Salamanca[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oma Salamanca (Míriam Colón) ist die Großmutter (immer nur „Abuelita“, spanisch für Großmutter, genannt) von Tuco Salamanca und somit die Mutter von Héctor Salamanca. Sie wird Opfer eines Unfalltricks, den Lars und Cal im Auftrag von Jimmy McGill eigentlich bei Mrs. Kettleman durchführen sollten. Die geistig nicht mehr sonderlich gesunde Mrs. Salamanca begeht jedoch Unfallflucht, was Jimmy, Cal und Lars direkt in die Arme von Tuco führt.

Im späteren Verlauf verstirbt sie.

Gonzo & No-Doze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gonzo (Jesus Payan jr.) & No-Doze (Cesar Garcia) sind Gehilfen und Leibwächter von Tuco Salamanca. Gonzo ist zudem Tucos Stiefbruder.

Krazy-8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Domingo „Krazy-8“ Molina (Max Arciniega) ist ein Drogendealer, der mit Tuco Salamanca Handel betreibt und deshalb verhaftet wird. Im Gefängnis wird er von Hank Schrader und Steven Gomez vernommen. Er geht, wie von Anfang von Saul und Lalo geplant, einen Deal mit der DEA ein und wird der persönliche Informant von Hank. Diese Kooperation ist jedoch abgesprochen, sodass Krazy-8 nur das berichtet, was dem Kartell nicht schadet. Seine Informationen führen zu der Verhaftung von drei von Gus' Leuten.

Seinen Spitznamen erhält er während einer Pokerrunde mit hochrangigen Mitgliedern des Salamanca-Clans. Lalo bewegt Domingo mit einem Bluff dazu, die Runde aufzugeben. Nachdem Lalo daraufhin seine Karten aufgedeckt hat, 2 und 7 (das schlechteste Blatt beim Poker), greift er nach Domingos Karten. Dieser hatte zwei Achten auf der Hand, eine weitere Acht lag in der Mitte. Da Domingo die Runde mit dem Drilling gewonnen hätte, die Karten jedoch weggeworfen hat, gibt Lalo ihm den Spitznamen „Ocho Loco“ (spanisch für „Krazy-8“).

Dr. Caldera[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dr. Caldera (Joe DeRosa) ist ein Tierarzt. Nachdem Mike mit einer Schusswunde in Albuquerque ankommt, bittet er einen Taxifahrer ihn zu einem diskreten Arzt zu fahren. Dr. Caldera verbindet ihm daraufhin seine Wunde, die er sich beim Rachemord an zwei Ex-Kollegen zugezogen hat. Daraufhin vermittelt Dr. Caldera Mike mehrfach Kontakte ins kriminelle Milieu. Eine Zeit lang behandelt er auch Patienten für das Kartell.

Andere Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Craig und Betsy Kettleman[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Julie Ann Emery (2017)

Craig und Betsy Kettleman (Jeremy Shamos & Julie Ann Emery) sind das lokale Kämmerer-Ehepaar in der Gemeinde, in der auch Jimmy McGill Mitglied ist. Sie stehen unter dem Verdacht 1,5 Millionen Dollar unterschlagen zu haben. Obwohl es offensichtlich ist, dass die beiden schuldig sind, sind sie sich keiner Schuld bewusst und beharren darauf unschuldig zu sein. Nachdem Jimmy um die beiden wirbt, entscheiden sie sich dennoch für Hamlin, Hamlin & McGill und Kim Wexler wird mit dem Fall beauftragt.

Als Nacho die Kettlemans aufgrund von Jimmys Schuld ausrauben will, warnt Jimmy diese anonym vor Nacho und die Kettlemans fliehen in die Wildnis hinter ihrem Haus. Als Jimmy sie später dort auffindet, findet er auch die 1,5 Millionen Dollar. Die beiden sind jedoch weiterhin der Meinung, dass ihnen das Geld zusteht und sie bestechen Jimmy.

Als Kim Wexler die beiden verteidigen soll und einen guten Deal mit der Staatsanwaltschaft herausschlägt, trennt sich das uneinsichtige Ehepaar von Hamlin, Hamlin & McGill und beauftragen Jimmy mit dem Fall. Da Kim daraufhin von ihrem Chef zwangsversetzt wird und unter dem Fall leidet, stiehlt Jimmy mit Mikes Hilfe das Geld und erpresst die Kettlemans, mit Kims Hilfe auf den Deal mit der Staatsanwaltschaft einzugehen.

Huell Babineaux[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Huell Babineaux (Lavell Crawford) ist Jimmy McGills Leibwächter.

Lars und Cal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lars und Cal (Steven Levine & Daniel Spenser Levine) sind zwei Kleinkriminelle, die versuchen, Jimmy durch einen Unfalltrick um Schmerzensgeld zu bringen. Jimmy verjagt diese und beauftragt sie später damit, denselben Trick bei den Kettlemans durchzuführen. Es misslingt jedoch, da Lars und Cal aus Versehen das Auto von Tuco Salamancas Großmutter Abuelita erwischen.

Tuco nimmt die beiden gefangen und verprügelt sie mehrmals. Schließlich verhindert Jimmy, dass Tuco Lars und Cal tötet, indem er ihm gestattet, deren Beine zu brechen. Als Jimmy die beiden ins Krankenhaus bringt, nennt Lars ihn den „schlechtesten Anwalt aller Zeiten“.

Mrs. Nguyen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mrs. Nguyen (Eileen Fogarty) ist die Chefin des vietnamesischen Pedikürestudios, in dem Jimmy zu Beginn einen Nebenraum als Büro nutzt. Sie ist Jimmy gegenüber nicht besonders freundlich, was dieser jedoch mit Humor nimmt.

Daniel „Pryce“ Wormald[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniel „Pryce“ Wormald (Mark Proksch) ist ein einfältiger Krimineller, den Mike nach einer Vermittlung von Dr. Caldera bei Drogendeals mit Nacho als Leibwächter beschützen soll. Weil Mike Pryces extrovertierten Lebensstil für gefährlich hält bewacht er die Drogendeals vorerst nicht mehr.

Nacho raubt Pryce schließlich aus und dieser ruft die Polizei. Ohne Pryces Wissen schöpft die Polizei Verdacht gegen ihn, da die beiden Officer ein Geheimversteck finden und Pryce einige verdächtige Aussagen macht.

Als Mike Pryce auf dem Weg zu seiner Aussage an der Pforte vorbeifahren sieht, erkennt er die Situation und stellt Pryce Jimmy als Anwalt zur Hilfe. Um Mike und Pryce zu decken, erfindet Jimmy eine obskure Geschichte und verkauft den Polizisten das Versteck als Aufbewahrungsort für Fetischpornos. Da die Polizisten weiter ermitteln wollen, muss Pryce nun diese Videos mit Hilfe von Jimmy tatsächlich drehen.

Marco Pasternak[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mel Rodriguez (2014)

Marco Pasternak (Mel Rodriguez) ist Jimmys ehemaliger Komplize aus Cicero. Während Jimmy zumindest offiziell erwachsen wurde und mit Trickbetrügereien aufhörte, wurde Marco nicht erwachsen und wird von Jimmy nach Jahren wieder in seiner Stammkneipe angetroffen. Jimmy, der gerade eine Tiefphase hat, fängt an mit Marco erneut Menschen um Geld zu betrügen.

Als Jimmy wieder zurück nach Albuquerque will, überredet Marco ihn dazu noch ein letztes Mal eine Betrugsmasche durchzuführen. Dabei erleidet Marco jedoch einen Herzinfarkt und verstirbt. Als letztes sagt er zu Jimmy, dass er gerade die schönste Woche seines Lebens gehabt habe.

Stacey Ehrmantraut[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stacey Ehrmantraut (Kerry Condon) ist die Schwiegertochter von Mike Ehrmantraut und inzwischen verwitwet. Mike versucht ihr und ihrer Tochter Kaylee durch Geld ein besseres Leben zu ermöglichen. Stacey ist dabei jedoch nie klar, wie sehr Mike sie und ihre Tochter damit in Gefahr bringt.

Greg Sanders & Abbasi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Omid Abtahi (2016)

Greg Sanders & Abbasi (Barry Shabaka Henley & Omid Abtahi) sind zwei Polizisten aus Philadelphia, die gegen Mike Ehrmantraut ermitteln. Mike hatte zwei korrupte Polizisten, die seinen Sohn erschossen hatten, ermordet und war am Tag darauf nach Albuquerque gezogen. Obwohl die Indizien klar gegen Mike sprechen, schaffen sie es dank Jimmys Hilfe nicht Mike dafür zu belangen.

Dr. Vera Cruz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dr. Vera Cruz (Clea DuVall) ist eine Ärztin und behandelt im Laufe der Serie mehrmals Chuck McGill. Sie versucht sowohl Chuck als auch Jimmy mit vernünftigen Gründen davon zu überzeugen, dass Chuck sich seine Elektrosensibilität nur einbildet. Obwohl Jimmy bereits davon weiß und es auch einsieht, steht er seinem Bruder bei und verhindert oftmals die notwendige medizinische Hilfe.

Ken „Wins“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ken (Kyle Bornheimer) ist ein Börsenmakler, der laut und aufdringlich über ein Headset mit Geschäftskunden telefoniert. Jimmy und Kim sind genervt von seiner Attitüde und betrügen ihn mit einer angeblichen Erbschaft um viel Geld.

Francesca Liddy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Francesca Liddy (Tina Parker) ist Jimmys Anwaltsgehilfin. Sie wird von ihm Anfang der dritten Staffel eingestellt, nachdem er gemeinsam mit Kim ein Büro eröffnet hat.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]