Filip Đuričić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filip Đuričić
Fica10.jpg
Filip Đuričić (2009) im Trikot
der serbischen U-19-Nationalmannschaft
Personalia
Geburtstag 30. Januar 1992
Geburtsort ObrenovacSFR Jugoslawien
Größe 181 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
0000–2005 Radnički Obrenovac
2005–2007 FK Roter Stern Belgrad
2007–2008 Olympiakos Piräus
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008–2010 Radnički Obrenovac 15 0(3)
2010–2013 SC Heerenveen 98 (20)
2013–2016 Benfica Lissabon 12 0(0)
2014–2015 → 1. FSV Mainz 05 (Leihe) 11 0(0)
2015 → FC Southampton (Leihe) 9 0(0)
2016 → RSC Anderlecht (Leihe) 17 0(1)
2016–2018 Sampdoria Genua 20 0(0)
2018 → Benevento Calcio (Leihe) 15 0(0)
2018– US Sassuolo Calcio 14 0(2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2007–2009 Serbien U-17 20 (10)
2009 Serbien U-19 14 0(4)
2009–2015 Serbien U-21 20 0(4)
2012– Serbien 23 0(4)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 5. Februar 2019

2 Stand: 5. Februar 2019

Filip Đuričić (serbisch-kyrillisch Филип Ђуричић, * 30. Januar 1992 in Obrenovac, SFR Jugoslawien, heute Serbien; Schreibweise auch Filip Djuričić) ist ein serbischer Fußballspieler. Er steht bei Sampdoria Genua unter Vertrag und ist aktuell an Benevento Calcio verliehen. Er spielt für die serbische Nationalmannschaft. Aufgrund seiner Leistungen in der Eredivisie erhielt er den Spitznamen „Cruyff des Balkan“.[1][2]

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugendvereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Đuričić wurde rund 30 km von Belgrad entfernt in Obrenovac im damaligen Jugoslawien geboren. Im Alter von 13 Jahren begann Đuričić, in der Jugend von Roter Stern Belgrad Fußball zu spielen, nachdem er zuvor in seiner Geburtsstadt bei Radnički Obrenovac gespielt hatte.[3] Nach zwei Jahren wechselte er 2007 zu Olympiakos Piräus nach Griechenland. Beim damaligen griechischen Meister blieb der Mittelfeldspieler allerdings nur ein Jahr und wechselte zurück zu Radnički Obrenovac.

Start der Profikarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Verein aus seiner Heimatstadt, dem Radnički Obrenovac, debütierte er bereits im Alter von 16 Jahren im Profibereich und absolvierte für den Verein 15 Ligaspiele. Nach starken Auftritten weckte er das Interesse in- und ausländischer Vereine. So wurde unter anderem Manchester United auf das Talent aufmerksam und lud ihn für ein Probetraining in der Reserve der Red Devils unter der Leitung von Ole Gunnar Solskjær ein und zum Ligaspiel zwischen Manchester und dem FC Chelsea.[4]

SC Heerenveen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 13. März 2009 unterschrieb Đuričić einen Vorvertrag beim SC Heerenveen als Nachfolger von Danijel Pranjić, der den Verein im Sommer Richtung Bayern München verlassen sollte. Sein Debüt feierte er gegen RKC Waalwijk in der Rückrunde der Saison 2009/10, wobei ihm gleich eine Torvorlage gelang, die Gerald Sibon nutzen konnte.[5] Seinen ersten Treffer im Trikot der Friesen markierte Đuričić gegen den AZ Alkmaar am 26. Spieltag. In den folgenden drei Spielzeiten war er Stammspieler und erzielte in insgesamt 109 offiziellen Spielen 26 Tore für den Verein. Aufgrund der starken Leistungen zeigten zahlreiche europäische Topklubs Interesse an der Verpflichtung des jungen Serben.

Benfica Lissabon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 23. Februar 2013 bestätigte Benfica Lissabon die Verpflichtung des 21-jährigen Đuričić.[6] Zur Saison 2013/14 wechselte er gemeinsam mit seinem Nationalelfkollegen Miralem Sulejmani, der bei Ajax Amsterdam unter Vertrag stand, und unterschrieb einen Fünfjahresvertrag.[6] Dort trafen sie beide auf einen weiteren Nationalelfkollegen, den Mittelfeldspieler Nemanja Matić. Sein Vertrag beinhaltete eine Ausstiegsklausel in Höhe von 40 Millionen Euro.[7]

Mainz 05[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Saison 2014/15 wechselte Đuričić auf Leihbasis für ein Jahr zum deutschen Bundesligisten 1. FSV Mainz 05.[8] Er absolvierte elf Ligaspiele.

FC Southampton[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 2. Februar 2015 wurde Đuričić bis zum Saisonende in die Premier League an den FC Southampton weiterverliehen.[9]

RSC Anderlecht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Februar 2016 wurde Đuričić bis zum Saisonende an RSC Anderlecht nach Belgien verliehen.

Sampdoria Genua[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Sommer 2016 wechselte Đuričić zum italienischen Erstligisten Sampdoria Genua.

Benevento Calcio[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 18. Januar wurde Đuričić bis Saisonende auf Leihbasis vom Klub aus Kampanien verpflichtet.[10]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Serbien spielt Đuričić seit der U-17. Bei der U-17 war er lange Zeit der Kapitän der Mannschaft. Mit Serbiens U-19 nahm er 2009 an der U-19-Europameisterschaft teil, bei der Serbien im Halbfinale am späteren Sieger aus der Ukraine scheiterte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. goal.com:The Balkan Cruyff with a hint of Kaka: Serbian youngster Djuricic seems destined for greatness as Juventus, Arsenal & Manchester United are watching
  2. Der „Cruyff des Balkan“ als Lichtblick einer schwarzen Saison
  3. Lebenslauf Filip Đuričić@1@2Vorlage:Toter Link/www.savremenisport.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. savremenisport.com (serbisch)
  4. Filip Djuricic: Man Utd set to become Serb central tribalfootball.com (englisch)
  5. Der „Cruyff des Balkan“ als Lichtblick einer schwarzen Saison
  6. a b diariodigital.sapo.pt: Benfica: Sulejmani e Djuricic assinam por cinco anos
  7. Vecernje Novosti (Serbian): Đuričićeva sloboda 40 miliona evra! 28. Februar 2013.
  8. Filip Djuricic kommt! mainz05.de, abgerufen am 23. Juli 2014
  9. FC Southampton: Saints complete Djuričić move, 2. Februar 2015, abgerufen am 2. Februar 2015.
  10. Calciomercato Benevento, ufficiale l'arrivo di Djuricic dalla Sampdoria. In: goal.com. Abgerufen am 18. Januar 2018 (italienisch).