Filip Krajinović

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filip Krajinović Tennisspieler
Filip Krajinović
Filip Krajinović 2014 in Wimbledon
Nation: SerbienSerbien Serbien
Geburtstag: 27. Februar 1992
Größe: 185 cm
Gewicht: 75 kg
1. Profisaison: 2008
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Petar Popović
Preisgeld: 1.346.124 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 21:32
Höchste Platzierung: 33 (6. November 2017)
Aktuelle Platzierung: 33
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 3:7
Höchste Platzierung: 300 (27. April 2015)
Aktuelle Platzierung: 794
Letzte Aktualisierung der Infobox:
6. November 2017
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Filip Krajinović (serbisch-kyrillisch Филип Крајиновић; * 27. Februar 1992 in Sombor) ist ein serbischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 trainierte er an der Nick Bollettieri Tennis Academy in Florida und gewann im selben Jahr vier Junior-Turniere. Sein Debüt bei der ATP World Tour hatte er 2009, als er durch eine Wildcard an der Serbia Open teilnahm. Er verlor jedoch in der ersten Runde gegen Marcel Granollers. 2010 gewann er bei der Serbia Open im Viertelfinale gegen Novak Đoković, scheiterte jedoch im Halbfinale an Sam Querrey. Sein Grand-Slam-Debüt gab er 2012 bei den French Open, wo er sein Auftaktspiel gegen Nicolas Devilder glatt in drei Sätzen verlor. Im Herbst 2017 erreichte er als Qualifikant das Finale des Paris Masters, in dem er gegen Jack Sock nach gewonnenem Startsatz in drei Sätzen unterlag.

2014 gab Filip Krajinović sein Debüt für die serbische Davis-Cup-Mannschaft in der ersten Runde gegen die Schweiz.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (10)
Titel nach Belag
Hartplatz (0)
Sand (0)
Rasen (0)
Teppich (0)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 1. Juni 2014 ItalienItalien Vicenza Sand SlowakeiSlowakei Norbert Gombos 6:4, 6:4
2. 3. August 2014 ItalienItalien Cortina d’Ampezzo Sand ItalienItalien Federico Gaio 2:6, 7:65, 7:5
3. 11. Juli 2015 DeutschlandDeutschland Braunschweig Sand FrankreichFrankreich Paul-Henri Mathieu 6:2, 6:4
4. 23. August 2015 ItalienItalien Cordenons Sand RumänienRumänien Adrian Ungur 5:7, 6:4, 4:1 Aufg.
5. 21. Mai 2017 DeutschlandDeutschland Heilbronn Sand SlowakeiSlowakei Norbert Gombos 6:3, 6:2
6. 8. Juli 2017 DeutschlandDeutschland Marburg Sand DeutschlandDeutschland Cedrik-Marcel Stebe 6:2, 6:3
7. 6. August 2017 ItalienItalien Biella Sand ItalienItalien Salvatore Caruso 6:3, 6:2
8. 1. Oktober 2017 ItalienItalien Rom Sand SpanienSpanien Daniel Gimeno Traver 6:4, 6:3
9. 7. Oktober 2017 KasachstanKasachstan Almaty Sand SerbienSerbien Laslo Đere 6:0, 6:3

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 5. November 2017 FrankreichFrankreich Paris Hartplatz (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Sock 7:5, 4:6, 1:6

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 11. April 2015 ItalienItalien Neapel Sand SerbienSerbien Ilija Bozoljac GeorgienGeorgien Nikolos Bassilaschwili
WeissrusslandWeißrussland Aljaksandr Bury
6:1, 6:2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Filip Krajinović – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien