Filippo Bonanni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Serpent-Spieler. Kupferstich aus Gabinetto armonico pieno d'instrumenti sonori von Filippo Bonanni, 1723
Floh beschrieben von Buonanni (1691)

Filippo Bonanni (* 7. Januar 1638 in Rom; † 30. März 1725 ebenda) war ein Jesuitenpater, Mikroskopbauer und Naturforscher. Bekannt wurde auch sein 1716 erstmals erschienener „Schaukasten der Musikinstrumente“ (Gabinetto armonico ...).

1698 wurde er Kurator der Kunst- und Antiquitäten-Sammlung von Athanasius Kircher im Jesuitenkolleg in Rom.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Recreatio mentis et occuli in observatione animalum testaceorum . Varese, Rom 1684.
  • Micrographia curiosa adiuncta observationibus circa viventia etc. Rom 1691.
  • Numismata Pontificum Romanorumin. 1699.
  • Gabinetto armonico pieno d'instrumenti sonori. Placho, Rom 1723. (Digitalisat)
    • F. Harrison, J. Rimmer (Hrsg.): The Showcase of Musical Instruments. Dover Publications, New York 1964.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • S. Bettini, P. Omodeo, M. Maroli: Philippo Bonanni and his "Micrographia curiosa". In: Parassitologia. 33 Suppl, Dez 1991, S. 5–16.
  • Cristina Ghirardini: Filippo Bonanni's Gabinetto armonico and the antiquiarians' writings on musical instruments. In: Music in Art: International Journal for Music Iconography. 33/1–2, 2008, S. 168–234.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Filippo Bonanni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien