Filmjahr 1966

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liste der Filmjahre
◄◄1962196319641965Filmjahr 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Filmjahr 1966
Walt disney portrait.jpg
Am 15. Dezember 1966 starb der US-amerikanische Filmproduzent und Trickfilmzeichner Walt Disney.

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmpreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Golden Globe Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 28. Februar findet im Coconut Grove die Golden Globe-Verleihung statt.

Academy Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Oscarverleihung findet am 18. April im Santa Monica Civic Auditorium statt. Moderator ist Bob Hope. Zum ersten Mal wird die Verleihung im Fernsehen in Farbe zu sehen sein.

Vollständige Liste der Preisträger

Internationale Filmfestspiele von Cannes 1966[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Festival findet vom 5. Mai bis zum 20. Mai statt. Die Jury unter Präsidentin Sophia Loren vergibt folgende Preise:

Internationale Filmfestspiele Berlin 1966[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Festival findet vom 24. Juni bis zum 5. Juli statt. Die Jury wählt folgende Preisträger aus:

Filmfestspiele von Venedig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Festival findet vom 28. August bis zum 10. September statt. Die Jury wählt folgende Preisträger aus:

Deutscher Filmpreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

British Film Academy Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Étoile de Cristal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

New York Film Critics Circle Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

National Board of Review[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laurel Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Filmpreise und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geburtstage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar bis März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karin Viard (* 24. Januar)
Ben Miller (* 24. Februar)

Januar

Februar

März

April bis Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Greg Wise (* 15. Mai)
Helena Bonham Carter (* 26. Mai)

April

Mai

Juni

Juli bis September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dean Cain (* 31. Juli)
Halle Berry (* 14. August)
Adam Sandler (* 9. September)

Juli

August

September

Oktober bis Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiefer Sutherland (* 21. Dezember)

Oktober

November

Dezember

Tag unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verstorbene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buster Keaton (1895–1966)

Januar bis März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar

  • 03. Januar: Ady Berber, österreichischer Freistilringer und Schauspieler (* 1913)
  • 07. Januar: Bimal Roy, indischer Regisseur (* 1909)
  • 07. Januar: Valeska Stock, deutsche Schauspielerin (* 1887)
  • 22. Januar: Herbert Marshall, britischer Schauspieler (* 1890)

Februar

  • 01. Februar: Hedda Hopper, US-amerikanische Filmkritikerin und Schauspielerin (* 1885)
  • 01. Februar: Buster Keaton, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur (* 1895)
  • 04. Februar: Robert Graf, deutscher Schauspieler (* 1923)
  • 18. Februar: Robert Rossen, US-amerikanischer Regisseur (* 1908)
  • 19. Februar: James Edward Grant, US-amerikanischer Drehbuchautor (* 1905)

März

  • 03. März: William Frawley, US-amerikanischer Schauspieler (* 1887)
  • 27. März: Helen Menken, US-amerikanische Schauspielerin (* 1901)

April bis Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

April

  • 12. April: Enrico Glori, italienischer Schauspieler (* 1901)

Mai

Juni

  • 05. Juni: Natacha Rambova, US-amerikanische Kostüm- und Szenenbildnerin (* 1897)
  • 06. Juni: Ethel Clayton, US-amerikanische Schauspielerin (* 1882)
  • 08. Juni: Karl Hasselmann, deutscher Kameramann (* 1883)
  • 19. Juni: Ed Wynn, US-amerikanischer Schauspieler (* 1886)
  • 21. Juni: Ida Perry, deutsche Schauspielerin (* 1877)
  • 22. Juni: Nigel Stock, britischer Schauspieler (* 1919)
  • 29. Juni: Gustav Kampendonk, deutscher Drehbuchautor (* 1909)

Juli bis September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Clifton Webb (1889–1966)

Juli

August

  • 15. August: Jan Kiepura, polnischer Sänger und Schauspieler (* 1902)
  • 23. August: Francis X. Bushman, US-amerikanischer Schauspieler (* 1883)
  • 25. August: Wolfgang Langhoff, deutscher Schauspieler und Regisseur (* 1901)
  • 29. August: Josef Egger, österreichischer Schauspieler (* 1889)

September

  • 09. September: Nestor Paiva, US-amerikanischer Schauspieler (* 1905)
  • 14. September: Václav Vich, tschechoslowakischer Kameramann (* 1898)
  • 22. September: Jules Furthman, US-amerikanischer Drehbuchautor (* 1888)
  • 30. September: Sabine Thalbach, deutsche Schauspielerin (* 1932)

Oktober bis Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oktober

  • 10. Oktober: Wilfrid Lawson, britischer Schauspieler (* 1900)
  • 13. Oktober: Clifton Webb, US-amerikanischer Schauspieler (* 1889)
  • 23. Oktober: Claire McDowell, US-amerikanische Schauspielerin (* 1877)
  • 24. Oktober: Hans Dreier, deutscher Szenenbildner (* 1885)

November

Dezember

  • 14. Dezember: Verna Felton, US-amerikanische Schauspielerin (* 1890)
  • 15. Dezember: Walt Disney, US-amerikanischer Produzent und Zeichner (* 1901)
  • 22. Dezember: Harry Beaumont, US-amerikanischer Regisseur (* 1888)
  • 22. Dezember: Robert Keith, US-amerikanischer Schauspieler (* 1898)
  • 26. Dezember: Kim Peacock, britischer Schauspieler, Hörspielsprecher und Drehbuchautor (* 1901)
  • 28. Dezember: Karl Martell, deutscher Schauspieler (* 1906)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Portal: Film – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Film

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Filmjahr 1966 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien