Filmjahr 1988

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Liste der Filmjahre
◄◄1984198519861987Filmjahr 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Filmjahr 1988
Cher by Ian Smith.jpg
Cher erhält in diesem Jahr den Oscar als beste Hauptdarstellerin für Mondsüchtig.

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Top 10 der erfolgreichsten Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zehn erfolgreichsten Filme an den deutschen Kinokassen nach Besucherzahlen (Stand: 4. November 2018):[1]

Platz Filmtitel Besucher
1. Eine verhängnisvolle Affäre 4.683.631
2. Ödipussi 4.612.801
3. Falsches Spiel mit Roger Rabbit 4.300.769
4. Der Prinz aus Zamunda 3.896.204
5. Crocodile Dundee II 3.746.964
6. Ich und Er 3.530.164
7. Rambo III 2.630.309
8. Man spricht deutsh 2.152.136
9. Anna – Der Film 1.765.731
10. Willow 1.565.060

Filmpreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Golden Globe Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 23. Januar findet im Beverly Hilton Hotel in Los Angeles die Golden Globe-Verleihung statt.

Academy Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 11. April findet im Shrine Civic Auditorium in Los Angeles die Oscarverleihung statt. Moderator ist Chevy Chase.

Vollständige Liste der Preisträger

Internationale Filmfestspiele von Cannes 1988[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Festival beginnt am 11. Mai und endet am 23. Mai. Die Jury unter Präsident Ettore Scola vergibt folgende Preise:

Internationale Filmfestspiele Berlin 1988[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Festival beginnt am 12. Februar und endet am 23. Februar. Die Jury unter Präsident Guglielmo Biraghi vergibt folgende Preise:

Filmfestspiele von Venedig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Festival beginnt am 29. August und endet am 9. September. Die Jury unter Präsident Sergio Leone vergibt folgende Preise:

Europäischer Filmpreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Europäische Filmpreis wurde am 26. November im Theater des Westens in Berlin verliehen.

Deutscher Filmpreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationales Spielfilmfestival der DDR[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

César[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

British Academy Film Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

New York Film Critics Circle Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

National Board of Review[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Los Angeles Film Critics Association Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Filmpreise und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geburtstage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haley Joel Osment (* 10. April)

Januar bis März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar

Februar

März

April bis Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

April

Mai

Juni

Juli bis September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rupert Grint (* 24. August)

Juli

August

September

Oktober bis Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jamie Campbell Bower (* 22. November)

Oktober

November

Dezember

Verstorbene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trevor Howard (1913–1988)
Colleen Moore (1900–1988)

Januar bis März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar

Februar

März

April bis Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ella Raines (1920–1988)

April

  • 11. April: Jeff Donnell, US-amerikanische Schauspielerin (* 1921)
  • 22. April: Irene Rich, US-amerikanische Schauspielerin (* 1891)
  • 28. April: Gerd Martienzen, deutscher Schauspieler (* 1918)

Mai

Juni

  • 02. Juni: Raj Kapoor, indischer Regisseur (* 1924)
  • 22. Juni: Bramwell Fletcher, britischer Schauspieler (* 1904)
  • 28. Juni: Kurt Raab, deutscher Schauspieler und Drehbuchautor (* 1941)

Juli bis September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brigitte Horney (1911–1988)
Gert Fröbe (1913–1988)

Juli

August

  • 01. August: Florence Eldridge, US-amerikanische Schauspielerin (* 1901)
  • 01. August: Gertrude Welcker, deutsche Schauspielerin (* 1896)
  • 05. August: Colin Higgins, australischer Drehbuchautor und Regisseur (* 1941)
  • 05. August: Ralph Meeker, US-amerikanischer Schauspieler (* 1920)
  • 07. August: Wilfred Jackson, US-amerikanischer Zeichentrickfilmer (* 1906)
  • 11. August: Jean-Pierre Ponnelle, französischer Opernfilmregisseur (* 1932)
  • 11. August: Anne Ramsey, US-amerikanische Schauspielerin (* 1929)
  • 23. August: Jack Sher, US-amerikanischer Regisseur und Drehbuchautor (* 1913)
  • 24. August: Leonard Frey, US-amerikanischer Schauspieler (* 1938)
  • 24. August: Hedi Höpfner, deutsche Schauspielerin (* 1910)
  • 28. August: Enrico Fulchignoni, italienischer Dokumentarfilmer und Drehbuchautor (* 1913)

September

  • 02. September: Erik Frey, österreichischer Schauspieler (* 1908)
  • 05. September: Gert Fröbe, deutscher Schauspieler (* 1913)
  • 06. September: Axel von Ambesser, deutscher Regisseur, Schauspieler und Autor (* 1910)
  • 06. September: Harold Rosson, US-amerikanischer Kameramann (* 1895)
  • 20. September: Roy Kinnear, britischer Schauspieler (* 1934)

Oktober bis Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John Houseman (1902–1988)
Jan Himilsbach (1931–1988)

Oktober

November

Dezember

Tag unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Curt Ackermann, deutscher Schauspieler, Synchronsprecher und Synchronregisseur (* 1905)
  • Rolf Mamero, deutscher Schauspieler und Sprecher (* 1914)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Portal: Film – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Film

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die erfolgreichsten Filme in Deutschland 2018. In: InsideKino. 4. November 2018, abgerufen am 4. November 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Filmjahr 1988 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien