Filmkomödie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmkomödie bezeichnet ein Filmgenre, bei dem der Zuschauer zum Lachen bewegt werden soll. Das Genre hat zahlreiche Subgenres, zum Beispiel die Schwarze Komödie, die Actionkomödie, die Horrorkomödie, die Kriminalkomödie, die Musikkomödie, die Liebeskomödie, die Screwball-Komödie, die Slapstick-Komödie, die Verwechslungskomödie, die Tragikomödie, die Fantasykomödie oder die Science-Fiction-Komödie. Des Weiteren lassen sich zahlreiche Abwandlungen finden, zum Beispiel die Culture-Clash-Komödie oder der Lederhosenfilm.

Geschichte[Bearbeiten]

Filmkomödien tauchten bereits in der Zeit des Stummfilms auf, in der sie vorwiegend auf visuellen Humor bauten und daher die Slapstick-Elemente betonten. Prominente Schauspieler dieser Ära waren Charlie Chaplin, Harold Lloyd oder Buster Keaton.

Als in den 1930er Jahren der Tonfilm den Stummfilm ablöste, wurde der Slapstick durch humorvolle Dialoge und Sprachwitz erweitert. Dadurch kamen viele neue Comedians ins Geschäft, die oft als Gruppe oder Komikerduo auftraten, wie Abbott und Costello, die Three Stooges, Laurel und Hardy oder die Marx Brothers. Daneben gab es auch Komiker wie W. C. Fields, Mae West und Jack Benny, die ihren Erfolg vornehmlich auf ihrem Sprachwitz aufbauten.

In den 1950er und 1960er Jahren war in Italien das Genre Commedia all’italiana populär.

Subgenres[Bearbeiten]

Schwarze Komödie[Bearbeiten]

Hauptartikel: Schwarze Komödie

Actionkomödie[Bearbeiten]

In der Actionkomödie werden lustige Dinge mit Action vermischt. Das Subgenre wurde in den 1980er Jahren eine besondere Kunst in Nordamerika, als Komödianten wie Eddie Murphy anfingen, mehr actionorientierte Rollen wie Nur 48 Stunden und Beverly Hills Cop zu übernehmen. Diese Typs von Filmen waren oft Buddy-Film.

Horrorkomödie[Bearbeiten]

In der Horrorkomödie wird der übliche Horror mit humorvollen Ansätzen vermischt, wie beispielsweise in Scream – Schrei!, Frankenstein Junior, Der kleine Horrorladen und Scary Movie.

Kriminalkomödie[Bearbeiten]

Hauptartikel: Kriminalkomödie

Die Kriminalkomödie ist die Darstellung einer Kriminalgeschichte mit den Mitteln einer Komödie. Im Mittelpunkt der Handlung geschiet meist ein Verbrechen, das am Ende aufgeklärt wird.

Liebeskomödie[Bearbeiten]

Hauptartikel: Romantische Komödie

Die Liebeskomödie ist ein Subgenre der Filmkomödie und des Liebsfilms. In der Handlung geht es um eine lustige Liebesgeschichte, wie in Meine erfundene Frau, Selbst ist die Braut und Der Prinz aus Zamunda.

Slapstick-Komödie[Bearbeiten]

Hauptartikel: Slapstick-Komödie

Verwechslungskomödie[Bearbeiten]

Hauptartikel: Verwechslungskomödie

In der Verwechslungskomödie werden Personen aufgrund ihrer Handlungen oder Äußerlichkeiten mit anderen Personen verwechselt.

Tragikomödie[Bearbeiten]

Hauptartikel: Tragikomödie

Die Tragikomödie beschreibt ein Drama, in dem neben den tragischen auch komische Ereignisse vorkommen, wie zum Beispiel in Forrest Gump.

Fantasykomödie[Bearbeiten]

Die Fantasykomödie ist eine Komödie, in der Magie oder übernatürliche Kräfte vorkommen. Beispiele hierfür sind Nachts im Museum, Being John Malkovich, Shrek – Der tollkühne Held und Und täglich grüßt das Murmeltier.

Science-Fiction-Komödie[Bearbeiten]

Die Science-Fiction-Komödie ist eine Komödie mit elementen des Science-Fiction-Film. Die Handlungen finden zumeist in der Zukunft statt, beispielsweise wie in Zurück in die Zukunft, Galaxy Quest – Planlos durchs Weltall, (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 und Men in Black.

Literatur[Bearbeiten]

  • Heinz-B. Heller (Hrsg.): Filmgenres: Komödie. Reclam, 2005, ISBN 3-15-018407-X
  • Thomas Bohrmann, Matthias Reichelt: Komik als Unterhaltung. Überlegungen zur Filmkomödie. In: Thomas Bohrmann, Werner Veith, Stephan Zöller (Hrsg.): Handbuch Theologie und Populärer Film. Band 2. Ferdinand Schöningh, Paderborn 2009, ISBN 978-3-506-76733-2, S. 83-98.
  • Jörn Glasenapp, Claudia Lillge (Hrsg.): Die Filmkomödie der Gegenwart. Wilhelm Fink, Paderborn 2008.
  • Michael Kohler, Sascha Westphal: Die 50 besten Filmkomödien … und die DVDs, die Sie haben müssen. Bertz + Fischer Verlag, Berlin 2009, ISBN 978-3-86505-193-6.
  • Jürgen Mohring: StoryABC 2: Tragödie & Komödie – Die zwei Gesichter des Films. Norderstedt 2010.
  • Franz Stadler, Manfred Hobsch: Die Kunst der Filmkomödie. Handbuch in 2 Bänden. Mühlbeyer Filmbuchverlag, 2015. 445 S. ISBN 978-3945378175