Filsenberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filsenberg
Filsenberg von Talheim.jpg
Höhe 805 m ü. NHN
Lage Baden-Württemberg, Deutschland
Gebirge Schwäbische Alb
Koordinaten 48° 24′ 0″ N, 9° 7′ 0″ OKoordinaten: 48° 24′ 0″ N, 9° 7′ 0″ O
Filsenberg (Baden-Württemberg)
Filsenberg
Gestein Weißer Jura
f6

Der Filsenberg (805,3 m ü. NHN)[1] ist ein Berg der Schwäbischen Alb südlich von Öschingen, einem Stadtteil von Mössingen in Baden-Württemberg.

Die Magerwiese auf der unbewaldeten Filsenberghochfläche steht wegen der dort wachsenden seltenen Pflanzen (Orchideen, Katzenpfötchen, Türkenbundlilien, Enziane u. a.) seit 1983 unter Naturschutz. Das 35,8 ha große Naturschutzgebiet Filsenberg wird dem Naturraum Mittlere Kuppenalb zugeordnet. Magerrasen, Borstgrasrasen und Saumgesellschaften prägen das Landschaftsbild.

Schutzzweck ist unter weitgehender Vermeidung von Dünger und Nährstoffeintrag die Erhaltung der Hochwiesen mit ihrer Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Naturschutz im Kreis Tübingen, Hrsg. Landkreis Tübingen in Zusammenarbeit mit der Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg 1985, S. 46–48

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)
  2. Regierungspräsidium Tübingen (Hrsg.): Die Naturschutzgebiete im Regierungsbezirk Tübingen. Seite 499f. Thorbecke, Stuttgart 2006, ISBN 978-3-7995-5175-5.