Finavia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Finavia
Finavia-Logo.svg
Rechtsform AG
Gründung 1991
Sitz Vantaa
Leitung Kari Savolainen
Mitarbeiter 2840 (Dezember 2012)[1]
Umsatz 359,2 Mio. € (2012)[1]
Branche Luftfahrt
Website finavia.fi

Finavia (finnisch Ilmailulaitos Finavia, schwedisch Luftfartsverket Finavia) ist mit derzeit 25 der insgesamt 28 Flughäfen in Finnland der größte Flughafenbetreiber des Landes.

Die erste finnische staatliche zentralisierte Luftverkehrsüberwachung (Ilmailuhallitus) nahm ihren Dienst unter Kaarlo J. Temmes am 1. März 1972 auf. Im Jahre 2006 wurden die hoheitlichen Funktionen und die kommerziellen Aktivitäten getrennt. Die hoheitlichen Funktionen wurden auf ein Luftverkehrsamt, das dem Ministerium für Verkehr und Kommunikation unterstellt ist, übertragen. Die kommerziellen Aktivitäten verblieben bei Finavia.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Finanzinformationen auf finavia.fi (englisch). Abgerufen am 15. August 2013.