Finsterbach (Ossiacher See)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Finsterbach
Kesselfall

Kesselfall

Daten
Lage Bezirk Villach-Land, Kärnten, Österreich
Flusssystem Donau
Abfluss über Seebach → Drau → Donau → Schwarzes Meer
Quelle Südostseite der Gerlitzen
Mündung Bei Sattendorf in den Ossiacher SeeKoordinaten: 46° 39′ 43″ N, 13° 55′ 17″ O
46° 39′ 43″ N, 13° 55′ 17″ O

Einzugsgebiet 3 km²[1]
Gemeinden Treffen am Ossiacher See
Lageskizze

Lageskizze

Der Finsterbach ist ein Gebirgsbach auf der Gerlitzen in Kärnten. Für Wanderer machen ihn die Finsterbachfälle oder Sattendorfer Wasserfälle, eine Folge von drei Wasserfällen nahe seiner Mündung in den Ossiacher See, interessant.

In Flussrichtung heißen die Fälle[2]:

  • Schleierfall (34 m)
  • Kesselfall (21 m)
  • Finsterbachfall (23 m)

Im Mai 2014 wurde von Bernhard Pitka das Projekt Gebirgsbachforellen Finsterbach ins Leben gerufen. Der Finsterbach wurde mit Bachforellensetzlingen besetzt mit dem Ziel einer nachhaltigen Bewirtschaftung durch Fischerei unter Berücksichtigung des Naturschutzes. Der Finsterbach weist dafür ein sehr gutes Nahrungsangebot von Bachflohkrebsen auf, die für die Setzlinge sehr wichtig sind.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Finsterbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Flächenverzeichnis der österreichischen Flussgebiete – Draugebiet. Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, S. 46, abgerufen am 16. Mai 2019.
  2. Finsterbach Fälle. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 22. Juli 2013.@1@2Vorlage:Toter Link/www.ossiachersee.cc (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.