Firminópolis (Goiás)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Firminópolis
Wappen Flagge
Wappen von Firminópolis (Goiás)
Flagge von Firminópolis (Goiás)
Karten
Lage des Gemeindegebietes von Firminópolis in Goiás
Basisdaten
Staat: BrasilienBrasilien Brasilien (BRA)
Verwaltungsgliederung: Mittelwesten
Bundesstaat: GoiásGoiás Goiás (GO)
Mesoregion: Zentral-Goiás
Mikroregion: Anicuns (GO)
Geografische Lage: 16° 35′ S, 50° 18′ WKoordinaten: 16° 35′ S, 50° 18′ W
Distanz zu Goiânia: 118 km [1]
Zeitzone: UTC−3
Sommer: UTC−2
Höhe: 685 m
Fläche: 406,109 km²
Einwohner: 11.603 [2]
Bevölkerungsdichte: 28,6 Einwohner / km²
Telefonvorwahl: +5562
Postleitzahl (CEP): 76105-000
Adresse der Stadtverwaltung:
Offizielle Website: firminopolis.go.gov.br
Jahrestag: 7. Oktober
Gemeindegründung: 1948
Politik
Stadtpräfekt: Jorge José de Souza (PP) (2017–2020)

Firminópolis ist eine brasilianische, politische Gemeinde im Bundesstaat Goiás in der Mesoregion Zentral-Goiás und in der Mikroregion Anicuns. Sie liegt westsüdwestlich der brasilianischen Hauptstadt Brasília und westlich der Hauptstadt Goiânia.

Zur Gemeinde Firminópolis gehört auch die Ortschaft Novo Planalto.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Territorium von Firminópolis grenzt

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um 1933 versammelten sich am Sonntagmorgen jeweils die Einwohner der Region bei der Fazenda Santo Domingo zum katholischen Gottesdienst. Durch eine territoriale Spende von Manoel Firmino dos Santos entstand eine Siedlung, beginnend mit dem Bau der Kapelle Nossa Senhora da Guia, gewidmet der lokalen Schutzherrin. Mit der Ankunft der Familien Araujo, Borges und Machado, die wegen der Fruchtbarkeit des Bodens angezogen wurden, erfuhr das Dorf eine bemerkenswerte Entwicklung. Zu Ehren des Spenders, Manoel Firmino dos Santos, wurde die Siedlung Firminópolis getauft.

Per 26. April 1948 wurde Firminópolis zu einem Distrikt der Gemeinde Paraúna erklärt. Per Staatsgesetz Nr. 174 wurde Firminópolis per 7. Oktober 1948 durch Abtrennung von Paraúna zur eigenständigen Gemeinde erhoben.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SEPLAN: Straßenkilometer nach Goiânia (Memento vom 5. Februar 2009 im Internet Archive)
  2. Erste Ergebnisse der Volkszählung von 2010 in Goiás (PDF; 30 kB), durchgeführt vom IBGE.
  3. Geschichte von Firminópolis, IBGE (portugiesisch)