Fiumicello Villa Vicentina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fiumicello Villa Vicentina ist eine zum 1. Februar 2018 aus den nordostitalienischen Gemeinden Fiumicello und Villa Vicentina gegründete italienische Gemeinde mit 6326 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) auf 28,80 Quadratkilometern Fläche in der Provinz Udine im Friaul. Nach der Volksabstimmung am 24. September 2018, bei der es eine Zustimmung von etwa 56 Prozent (Fiumicello 60 und Villa Vicentina 47) für den Zusammenschluss gab[1], wurde dieser mit dem Gesetz Nr. 235 am 7. November 2017 beschlossen.

Einzelnachweis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fusione tra Fiumicello e Villa Vicentina, Fusione tra Fiumicello e Villa Vicentina, vince il “Nì”. Udinetoday, 25. September 2017, abgerufen am 18. April 2018.

Koordinaten: 45° 48′ N, 13° 24′ O