Fixem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fixem
Wappen von Fixem
Fixem (Frankreich)
Fixem
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Thionville
Kanton Cattenom
Gemeindeverband Communauté de communes de Cattenom et Environs
Koordinaten 49° 27′ N, 6° 17′ OKoordinaten: 49° 27′ N, 6° 17′ O
Höhe 150–215 m
Fläche 3,53 km²
Einwohner 423 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 120 Einw./km²
Postleitzahl 57570
INSEE-Code

Kirche Saint-Sébastien

Fixem (deutsch bis 1915 Fixem, seitdem Fixheim, lothringisch Fecksem) ist eine französische Gemeinde mit 423 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Thionville und zum Kanton Cattenom.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fixem liegt etwa zwölf Kilometer nordwestlich von Thionville auf einer Höhe zwischen 150 und 215 m über dem Meeresspiegel, die mittlere Höhe beträgt 172 m. Das Gemeindegebiet umfasst 3,53 km² (353 ha), und die Bevölkerungsdichte beträgt 86 Einwohner pro km².

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde erstmals 781 als Fuckinsheim erwähnt.[1] Dann Fuxem (781-782), Fuxheim (1616).

Damals war ein Johann von Fuxheym der Schultheiß und Rentmeister zu Sierck-les-Bains (Département Moselle). Er bekundete, dass die Grafenbrüder Gerhard III. und Sebastian von Sayn und Homburg (Nordrhein-Westfalen, Oberbergischer Kreis) ihm einige Kaufmannsgulden gemäß einem Lehnbrief übergeben haben. Der Ort gehört seit 1769, mit einer Unterbrechung von 1871 bis 1918 (Reichsland Elsaß-Lothringen), zu Frankreich.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 225 254 234 280 325 304 371

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alexander Wiltheim, Auguste Neyen-Luciliburgensia sive Luxemburgum Romanum (1842)


Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hardt Albert, Urkundenbuch Sayn, Wiesbaden 2010
  • Hessisches Hauptstaatsarchiv Wiesbaden 340, 12166