Flächentreue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Flächentreue (Äquivalenz) ist ein Begriff aus der Kartenentwurfslehre. Ein Kartennetzentwurf wird als flächentreu (äquivalent) bezeichnet, wenn er die Größe einer Fläche (z. B. eines Landes oder Kontinents) um einen bestimmten Maßstab verkleinert wiedergibt und dieser Maßstab über die gesamte Karte der gleiche ist. Dies ist oft nur mit starken Verzerrungen, insbesondere am Kartenrand, möglich. Somit ist eine flächentreue Karte niemals winkeltreu.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Markus-Hermann Schertenleib, Helena Egli-Broz: Grundlagen Geografie: Aufgaben des Fachs, Erde als Himmelskörper und Kartografie Compendio Bildungsmedien, Zürich 2008, ISBN 978-3-7155-9368-5.