Fléchin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fléchin
Wappen von Fléchin
Fléchin (Frankreich)
Fléchin
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Saint-Omer
Kanton Fruges
Gemeindeverband Pays de Saint-Omer
Koordinaten 50° 34′ N, 2° 18′ OKoordinaten: 50° 34′ N, 2° 18′ O
Höhe 62–178 m
Fläche 10,99 km2
Einwohner 485 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 44 Einw./km2
Postleitzahl 62960
INSEE-Code

Fléchin ist eine französische Gemeinde mit 485 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Saint-Omer und zum Kanton Fruges.

Nachbargemeinden von Fléchin sind Enquin-les-Mines (ndl.: "Enken") im Norden, Febvin-Palfart im Südosten, Laires (ndl.: "Laren")im Südwesten, Bomy (ndl.: "Bomi") im Westen und Erny-Saint-Julien (ndl.: "Erni-Sint Julien") im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 642 601 575 532 470 454 521

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin (Monument historique 1926)
  • Kirche Saint-Jacques (Ortsteil Cuhem)
  • Kirche Saint-Pierre (Ortsteil Boncourt)

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Octave-Joseph de Trazégnies (1637–1698), Graf von Fléchin
  • Charles Jonnart (1857–1927), Politiker, geboren in Fléchin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fléchin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Fléchin bei annuaire-mairie.fr (französisch)