Flachauwinkl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

f1

Flachauwinkl (Zerstreute Häuser)
Flachauwinkl (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland St. Johann im Pongau (JO), Salzburg
Gerichtsbezirk St. Johann im Pongau
Pol. Gemeinde Flachau  (KG Flachau)
Ortschaft Flachau
Koordinaten 47° 17′ 46″ N, 13° 23′ 49″ OKoordinaten: 47° 17′ 46″ N, 13° 23′ 49″ O
Höhe 950 m ü. A.
Einwohner der stat. Einh. 164 (1991)
Gebäudestand 63 (1991)
Postleitzahl 5542 Flachauf0
Statistische Kennzeichnung
Zählsprengel/ -bezirk Flachau-Feuersang (50408 000)
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; SAGIS; EW/Geb.: Hist. Ortslexikon[1]

Flachauwinkl ist ein Ort im Ennspongau im Land Salzburg, und gehört zur Gemeinde Flachau im Bezirk St. Johann (Pongau).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flachauwinkl am Morgen

Der Ort befindet sich etwa 16 Kilometer südöstlich von St. Johann, 11½ km südwestlich von Radstadt. Er liegt im hinteren Flachauer Tal der Radstädter Tauern, vom Ort Flachau taleinwärts, auf um die 950 m ü. A. Höhe. Im Ortsgebiet treffen sich die junge Enns (vom Enns-Ursprung) und der Pleißlingbach (aus dem Talgrund des Flachautals).

Nachbarorte
Grießenkar Flachau Ort
Nachbargemeinden Zauchensee (Gem. Altenmarkt i.P.)
Tauernalm∗∗
∗∗ Tauerntunnel-Nordportal

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Winkel, dem Hintertal der Flachau, sind im 15. Jahrhundert etwa 15 Urhöfe belegt (Gindl, Hinteres-, Vorderes Ennslehen, Hinter-, Vorderrohr, Ketzerlehen, Knoller, Kohlmais, Madau, Maierl, Rab, Schaup, Steinfeld, Stumpf, Walchau, Wieslbauer).[1] Bis zum Bau der Tauernautobahn (Eröffnung des Tauerntunnels 1975) waren es wenig mehr geworden, dann setzt die Ortsentwicklung ein. In der Zeit wurde auch der Anschluss an das 1964 gegründete Skigebiet von Zauchensee[2] hergestellt, das heute als Skiparadies Zauchensee–Flachauwinkl Teil des Verbunds Ski amadé ist.

Bevölkerung und Gebäudestand[1]
Ebst. Sbg.
(Hl. röm. Reich)
Salzachkr.
(Kgr. Bay./ Österr. o.d.E.)
Bld. Salzburg
(Rep. Österr.)
Urhöfe 1811 1817 1951 1961 1971 1981 1991 (E)
187 / 159 138 134 144 141 164
15 24 23 27 28 45 63
1811 als Rotte Gindl genannt
(E) seit der Volkszählung 1991 werden Ortschaftsbestandteile nicht mehr gesondert erfasst
unscharfe Angabe
/ wohl Zeitreihenbruch: 1811/17 Abnahme der Bevölkerung, Umgliederung zu Flachau?[3]

Infrastruktur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rupert Weitgasser: Chronik der Gemeinde Flachau. Die Bauerngemeinde im Strukturwandel vom Eisen- und Hammerwerk zum Fremdenverkehr. 1999.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Kurt Klein (Bearb.): Historisches Ortslexikon. Statistische Dokumentation zur Bevölkerungs- und Siedlungsgeschichte. Hrsg.: Vienna Institute of Demography [VID] d. Österreichische Akademie der Wissenschaften. Salzburg, Flachau: Flachau – Flachauwinkl OB, S. 65 (Onlinedokument, Erläuterungen. Suppl.; beide PDF o.D. [aktual.]).
    Spezielle Quellenangaben:  1811: Zählung der bayrischen Verwaltung des Salzachkreises (Montgelas’sche Zählungen). In: Franz Xaver Weilmeyr: Topographisches Lexikon vom Salzach-Kreise. 1812. • 1817: Ergebnisse der Militär-Konskription (einheimische, 1843 anwesende Bevölkerung). In: Salzburger Landesarchiv (SLA): Kreisamt Fasz. 889, M II/2. Letztere ebenso: Koch Matthias: Reise durch Oberösterreich und Salzburg. 1846. • 1951 und später: Österreichisches Statistisches Zentralamt/Statistik Austria (Hrsg.): Ortsverzeichnis. (Ergebnisse der Volkszählungen).
  2. Firma "Zauchensee" Liftgesellschaft Benedikt Scheffer GmbH. in Altenmarkt im Pongau. Firmenbuchdaten Creditreform/firmenabc.at
  3. Für Flachau: 1811: 28-337, 1817: 44-388 mit Sprung
  4. Skifahren Salzburger Land: Zauchensee/Flachauwinkl – Webseite des Skigebiets (skigebiet-zauchensee.com)
    Skiregion Salzburger Sportwelt:Skigebiet Zauchensee - Flachauwinkl, skiamade.com
    Skigebiet Kleinarl - Flachauwinkl - Ski amade, bergfex.at
  5. Shuttleberg Zauchensee–Flachauwinkl (flachauwinkl.com)
  6. Absolut Park (absolutpark.com)