Flagge Monacos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge Monacos
Flag of Monaco.svg

Vexillologisches Symbol: Bürgerliche Flagge und Handelsflagge?
Seitenverhältnis: 4:5
Offiziell angenommen am: 4. April 1881

Die Flagge Monacos wurde am 4. April 1881 eingeführt.

Beschreibung und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flaggen in Monaco

Die Nationalflagge besteht aus zwei horizontalen Streifen in Rot und Weiß. Die Farben entstammen dem Fürstenwappen der Familie Grimaldi, die Monaco seit 1297 regiert. Das offizielle Seitenverhältnis beträgt 4:5.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Farben sind bis 1339 bezeugt, allerdings war die Farbanordnung anders als in der heutigen Nationalflagge. So war vor allem im 17. Jahrhundert eine rot-weiße Rautenflagge, ein Wappenbanner, im Gebrauch, das auch heute noch als inoffizielle Nationalflagge Verwendung findet. Die heutige Form wurde am 4. April 1881 durch eine Verordnung festgelegt.

Weitere Flaggen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die „Fürstliche Flagge“ zeigt das Wappen des Hauses der Grimaldis auf weißem Grund. Sie dient als Dienst- und Kriegsflagge. Die Standarte von Fürst Albert II. zeigt zwei rote „A“ unter einer Krone auf weißem Grund.[1]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieselbe Farbanordnung ist in vielen Flaggen weltweit verbreitet. So findet man sie auch bei der Flagge Indonesiens, die aber ein offizielles Seitenverhältnis von 2:3 hat, und den Landesflaggen Hessens und Brandenburgs mit dem Seitenverhältnis 3:5.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Flaggen Monacos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Artikel 7 der Verfassung Monacos